US-Behörde löscht "Atlantis" aus Google-Earth – vergeblich...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

US-Behörde löscht "Atlantis" aus Google-Earth – vergeblich...

Beitrag von Shyam [Huddy] am Sa Feb 11 2012, 00:43

Samstag, 11. Februar 2012

US-Behörde löscht "Atlantis" aus Google-Earth – vergeblich...



Ein Gitter-Netzwerk im Meer vor der Westküste Afrikas auf Google-Earth hielten zahlreiche Betrachter für die Reste von Atlantis (l.). Jetzt wurden die Bilder ausgetauscht (l.) - doch die Strukturen sind immer noch zu erkennen. (Klicken Sie auf die Bildmitte, um zu einer vergrößerten Darstellung zu gelangen.) | Copyright: Scripps Institution of Oceanography, Google Earth

Washington/ USA - Im Februar 2009 sorgte die Entdeckung gewaltiger gitterartiger Strukturen vor der westafrikanischen Küste auf den Aufnahmen der interaktiven Satelliten-Globus-Software "Google-Earth" für Aufsehen, glaubten zahlreiche Nutzer doch, darin Hinweise auf zum Meeresgrund versunkene archäologische Strukturen und damit das legendäre Atlantis gefunden zu haben. Kurze Zeit später wurden die Linien jedoch als Artefakte der Sonaraufzeichnungen erklärt (...wir berichteten, s. Links). Jetzt hat die "National Oceanic and Atmospheric Administration" (NOAA) diese alten Aufnahmen gegen neue ausgetauscht. Wer genau hinsieht, findet aber auch auf den neuen Aufnahmen Reste der an ein stadtartiges Grundraster erinnernden Linien.

"Auf der aktualisierten Version der Aufnahmen wurden die netzwerkartigen und für das verschollene Atlantis gehaltenen Markierungen korrigiert", berichtet die NOAA in einer Erklärung auf ihrer Internetseite. Atlantis sei damit "wieder einmal verschollen". so die US-Wetter- und Ozeanografiebehörde.

Dennoch stelle man sich weiterhin auf Anfragen von Menschen ein, die die Sonar-Erklärung für die Muster nicht glauben wollen und weiterhin via Google-Earth nach Atlantis suchen. Kein Wunder: Sind doch auch auf den neuen Aufnahmen Reste des Netzwerks zu erkennen (s. Abb. r. )...

Zu finden ist die Struktur bei den Koordinaten "31 15'15.53N 24 15'30.53W" rund 1100 Kilometer vor der marokkanischen Küste. Mit rund 170 x 125 Kilometern Ausdehnung bedeckt die Struktur eine Fläche von der Größe von Wales.


Quelle: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2012/02/us-behorde-loscht-atlantis-aus-google.html
avatar
Shyam [Huddy]

Männlich Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 30.01.12

http://youtube.com/HappyHippieHuddy

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten