ES WERDE LICHT - New Age & Channelings

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

ES WERDE LICHT - New Age & Channelings

Beitrag von Shyam [Huddy] am Di Sep 18 2012, 09:24

Es werde Licht.



Liebe Spirituellen, Lichtarbeiter, einfach alle Leserr,

was ist Licht, was ist Spiritualität und was ist New Age?
Habt ihr euch diese Fragen selbst eigentlich schon jemals mal gestellt?
Sehr gut - und ich möchte diese Augenwischerei zwischen Licht & Schatten mal etwas beleuchten.

Im Spinnennetz zwischen Erleuchtung und Intellekt, der Abgabe des Verstandes, Channelings, Aliens, Meistern und Religion.


WARNUNG: nimm's nicht persönlich und, ehm - es ist einiges zu lesen, aber ich will dich nicht im Dunkeln stehen lassen.


ZUM THEMA RELIGION und NEW AGE



Der eingesperrte Intellekt

Wer die Menschen so sehr ablenken will, dass sie sich in eines der vielen Intellekt-
gefängnisse treiben lassen, könnte kaum ein besseres System ersinnen als die Religion.
Wenn man verhindern möchte, dass die Menschen aufwachen und ihr wahres, unendliches
Selbst - das Alles Was Ist - erkennen, so ist das Beste, was man tun kann, falsche Götter
und Gottheiten zu erfinden und die Menschen dazu zu bringen, sich auf eine der unzäh-
ligen Varianten ein und derselben Täuschung zu fixieren. Die einzelnen Religionen schei-
nen sich zwar (theoretisch) in Glauben und Namen voneinander zu unterscheiden, funkti-
onieren jedoch alle nach demselben Schema: i) Ihre Glaubenssätze gründen sich auf alte
Schriften, deren Ursprung äußerst undurchsichtig ist (das ist immer ein Bonus, denn es
erlaubt die Erfindung einer eigenen „Geschichte"); und 2) zwingt man den Menschen diese
grundlegenden Glaubenssätze durch Gesetze und Vorschriften auf, deren Einhaltung darü-
ber entscheidet, ob man ein guter „Christ", „Muslim", „Jude", „Hindu", „Mormone" usw. ist.
Mehr steckt im Grunde nicht dahinter. Damit wird eine Religion zu einem sich selbst regu-
lierenden Perpetuum mobile, das allein von Angstenergie angetrieben wird. Man erhebt
es zu einem Verbrechen zu behaupten, der Einzelne sei „Gott", und pocht stattdessen dar-
auf, dass jeder Mensch ein nichtswürdiges Stück Dreck sei, schon als Sünder zur Welt
komme und „Gott" fürchten müsse - der Mensch müsse gottesfürchtig im wahrsten Sinne
sein. Was Methoden zur Bewusstseinserweiterung angeht, habe ich schon bessere gese-
hen. Die Reptiloiden und ihre Hybrid-Familien versuchen verzweifelt zu verhindern, dass
die Menschen aus dem Intellekt ausbrechen und eine Verbindung zum Unendlichen Selbst
herstellen, und zu diesem Zweck schufen sie Religionen und legen den Intellekt in Ketten.
Religionen sind nichts als das verdrehte esoterische Wissen der alten Mysterienschulen
sowie Analogien und Symbolismus, die den Menschen als wortgetreue Wahrheit angeprie-
sen werden. Und vor dem Tor zum Bewusstsein postierte man berockte Wächter namens
Priester, Kaplan, Bischof, Papst, Rabbi, Imam, Ayatollah und Brahmane. Religionen bedie-
nen sich des betrügerischen „Nur-durch"-Tricks: „Nur durch ihn", „nur durch dies", nur
durch jenes" werden Sie in den Himmel gelangen, und wenn Sie sich weigern, sich dem zu
beugen, drohen Ihnen Hölle und Verdammung. Das Bedürfnis, etwas anzubeten und sich
dem Willen anderer unterzuordnen, ist ebenfalls ein Merkmal des Reptilienhirns, wie auch
- abhängig vom Charakter - das Bedürfnis, andere zu kontrollieren und ihnen den eigenen
Willen aufzuzwingen. Diese beiden Aspekte fügen sich hervorragend in die verschiedenen
Formen der (uns bereits bekannten) pyramidenartigen Abwärtsstrukturierung ein, die wir
als Religionen bezeichnen. Ärzte, Politiker, Wissenschaftler, Lehrer und Journalisten wer-
den alle durch Ignoranz und das Wissen darum zum Gehorsam verpflichtet, was passiert,
wenn sie sich dem System offen widersetzen. Auf dieselbe Weise gehen Religionen vor, nur
dass sie noch schrecklichere Strafen im Falle von Gehorsamsverweigerung in Aussicht
stellen. Wollen Sie tun, wie Ihnen geheißen, und glauben, was wir Ihnen weismachen, und
dafür in den Himmel kommen? Oder wollen Sie selbstständig denken und den Burschen
mit der Mistgabel kennen lernen? Mmmm, verlockend, aber freies Denken ist mir dann
doch lieber, vielen Dank.

Die Glaubenssysteme der Religionsanhänger werden rigide durch Angst, Schuldge-
fühl und auch Gewalt kontrolliert. Einige Fanatiker sind derart wahnsinnig, derart ohne
jeden Funken Verstand, dass sie sogar Familienangehörige umbringen, weil diese gegen
die starren, lächerlichen Glaubenssätze ihres Wahlgefängnisses verstoßen. Die gesamte
groteske Geschichte der von den Reptiloiden erschaffenen globalen Religion mit ihren
unterschiedlichen Namen und Glaubensrichtungen ist gekennzeichnet von Kriegen, Inqui-
sitionen, Massenmorden und zerrissenen Familien und Gemeinschaften. Die geistigen Kol-
lektive, welche die verschiedenen Gemeinden darstellen, werden gegeneinander ausge-
spielt, sodass sie sich in einem fort bekriegen und darüber streiten, wer von ihnen die
„Wahrheit" besitzt. Gläubige werden gegen Atheisten, Ungläubige und Gojim aufgehetzt,
und so lässt sich das Prinzip des Teilens und Herrschens praktizieren, was unerlässlich
ist, wenn die wenigen die Masse steuern möchten. Die Manipulatoren könnten der Bevöl-
kerung nicht ihren Willen aufzwingen, wenn diese eine Einheit bildet und abweichende
Ansichten und Glaubensüberzeugungen zulässt. Sie müssen immerzu für einen Bruch zwi-
schen den Menschen sorgen, und das tun sie mittels künstlicher Trennlinien wie ethnische
Zugehörigkeit, Politik, Kultur, Einkommensgruppe und dem neben der Ethnie ältesten
Konzept - der Religion. Jeder Aspekt des reptiloiden Spielplans wird durch die globale
Kontrollstruktur aus religiösem Glauben und Dogma noch gestärkt. Die Religion ermög-
licht es den Reptiloiden, den Intellekt in starre Grenzen zu sperren; den Menschen eine
extrem beschränkte Wirklichkeitswahrnehmung aufzuerlegen; Religionsverfechter gegen-
über dem Willen „Gottes" (ihrem Willen) gefügig zu machen; die Menschen dazu zu brin-
gen, potentiell befreiendes esoterisches Wissen zu verwerfen und gar als „Teufelswerk" zu
fürchten; sowie zu teilen, zu herrschen und Konflikte zwischen Einzelnen, Gruppen und
sogar Nationen zu entfachen.


Neu? Dass ich nicht lache

Das Glaubenssystem des New Age wird von den etablierten Religionen diffamiert,
obwohl es ebenfalls nur eine Religion ist. Es ist vergleichbar mit der Grünen-Partei, die
für eine andere Politik zu stehen vorgibt, in Wahrheit jedoch genauso ist wie alle ande-
ren Parteien. Ich bezeichne das New Age auch gern als die letzte Sackgasse vor der Gold-
mine. Es dient dazu, diejenigen einzufangen, welche die formellen Religionen zurückge-
wiesen haben und Gefahr laufen, aus dem Intellekt auszubrechen und zu Bewusstsein
zu gelangen. Die Anhänger des New Age glauben, dass wir alle Eins sind, dass es keinen
Tod gibt und dass die Schöpfung aus unterschiedlichen Dichtegraden bzw. Frequenzberei-
chen besteht. Damit sind sie zu nahe daran, den Schleier zu durchschauen, der das Auge
der menschlichen Wahrnehmung bedeckt, weshalb man Fallen aufgestellt hat, um sie an
einem weiteren Vordringen in Richtung Bewusstsein zu hindern. Die New-Age-Bewegung
ging in den 1960er und 70er Jahren aus der künstlich herbeigeführten „Flower-Power"-
Ära hervor. Eine außergewöhnlich hohe Zahl der Musiker, die damals auf der Bildfläche
erschienen, berühmt wurden und die Periode der „freien Liebe" und der „Hippie-Rebel-
lion" prägten, stammten aus Familien mit Militär- oder Geheimdienstverbindungen. Ein
Beispiel hierfür ist der verstorbene Jim Morrison, der Leadsänger der Doors. Sein Vater
Admiral George Stephen Morrison befehligte 1964 die US-Flotte im Golf von Tonkin, die
angeblich von Nordvietnam angegriffen wurde, obwohl alle Beweise dagegen sprechen.
Präsident Lyndon Johnson nutzte diese Lüge als Rechtfertigung dafür, den Vietnamkrieg
auszuweiten, der so viel Tod und Zerstörung brachte. Jagdgeschwaderkommandeur James
Stockdale, der einer der Piloten war, die zum damaligen Zeitpunkt über Admiral Morrisons
Flotte kreuzten, schrieb in seinem 1984 veröffentlichten Buch „In Love and War" [In Liebe
und Krieg]: „[Ich] hatte sozusagen den besten Platz im Saal, um das Spektakel zu beobach-
ten. Unsere Zerstörer schössen auf bloße Phantome - es gab keine [nordvietnamesischen]
Schiffe. [...] Dort war nichts, bis auf schwarzes Wasser und die amerikanische Schuss-
kraft." Der Vorfall war nichts als ein weiteres Beispiel für das Schema Kein-Problem-
Reaktion-Lösung, eine Fantasie, so wie auch die Flower-Power-Ära nur eine inszenierte
Fantasie war, nicht zuletzt durch die Verbreitung bewusstseinsverändernder Drogen. Diese
wurden nicht etwa verwendet, um aus dem Alltagsbewusstsein auszutreten, sondern wur-
den selbst Teil des Alltagslebens. Die Flower-Power-Bewegung wurde ersonnen, um die
Antikriegsbewegung aufzufangen, zu unterminieren und ihr jede potentielle Wirkkraft zu
entziehen. Wenn Sie mehr über die „Revolution" in den 1960er Jahren erfahren möch-
ten, empfehle ich Ihnen die Lektüre einer hervorra-
genden Serie von Online-Artikeln mit dem Titel „The
Strange but Mostly True Story of Laurel Canyon and
the Birth of the Hippie Generation" [Die seltsame,
aber großenteils wahre Geschichte des Laurel Can-
yon und der Geburt der Hippie-Generation]. Sie fin-
den diese Serie, wenn Sie den Titel in eine Internet-
suchmaschine eingeben. In den Texten wird ein ganz
neues Licht auf die Ära der 1960er und den Mili-
tär-/Geheimdiensthintergrund einiger ihrer Helden
geworfen.
Aus der Hippie-Generation erwuchs die New-
Age-Bewegung, die hinter den Kulissen durch die
Bemühungen wichtiger Illuminati-Insider wie Henry
Kissinger gefördert wurde. Personen, die Kissin-
ger damals nahestanden, haben mir dies bestä-
tigt. Dies leuchtet durchaus ein, denn es beschreibt
nichts anderes als den Versuch, eine neue Religion



Abb. 121: Maharishi Mahesh Yogi

zu erschaffen, um den Intellekt derjenigen gefangen zu setzen, die aufzuwachen drohten.
Mystische Hochstapler wie der einstige Beatles-Guru Maharishi Mahesh Yogi (Abb. 121)
wurden in den Westen gebracht bzw. in den Fokus des Westens gerückt, um die Bewegung
voranzutreiben. Es dauerte nicht lange, bis „erwachte" New-Age-Anhänger neue Gurus
und Götter gefunden hatten, die sie in ihrer Sackgasse der Erleuchtung anbeten konnten.
Im sogenannten „New Age" gibt es viele aufrichtige Menschen, doch es wimmelt auch von
Betrügern, Fanatikern und Personen, die vorsätzlich eingebracht wurden, um andere irre-
zuführen. Eine große Zahl von Menschen hat sich in dieser Pseudo-Freiheit festsetzen las-
sen, und diese bestimmt sogar noch ihren Kleidungsstil. Die New-Age-Bewegung gründet
sich vermeintlich auf das Recht, Einzigartigkeit zum Ausdruck zu bringen, und dennoch
erkennt man ihre Anhänger oft schon von Weitem an der Art, wie sie sich kleiden. Was
sich jemand in seinen Kleiderschrank hängt, ist allein seine und keinesfalls meine Ange-
legenheit, doch es dürfte schwerfallen, einer die Einzigartigkeit preisenden Philosophie
gerecht zu werden, wenn man etwas am Leibe trägt, das im Grunde nichts anderes als
eine Uniform ist. Das „Neue Zeitalter" der New-Age-Bewegung ist eindeutig alles andere
als neu. Die Bewegung ist nur eine weitere Religion, die demselben Programm wie alle
übrigen folgt. Die augenscheinliche Anarchie, die ihre öffentlichen Vertreter zur Schau
stellen, täuscht lediglich darüber hinweg, dass sie sich auf die üblichen Religionsprinzi-
pien stützt. Wie alle Religionen gründet auch diese sich auf den Kult um etwas oder jeman-
den wie auch darauf, dass ihre Anhänger sich diesem Etwas oder Jemand unterordnen,
anstatt sich als Teil des Ganzen zu betrachten. Oh, immer wieder höre ich das öffentlich-
keitswirksame Gerede, dass alle „Eins" seien und jeder „die Macht über sich selbst zurück-
erlangen" müsse, doch das ist es nicht, was ich am extremen und oft genug auch weni-
ger extremen Ende des New-Age-Schauplatzes sehe. Dort sehe ich vielmehr Menschen,
welche die Macht über sich selbst aus der Hand geben, indem sie Gurus und Gottheiten
anbeten und auf einen Sockel stellen. Das New Age hat sogar seine eigene Version von
Jesus, in Gestalt eines gewissen „San-
anda". Die Christenheit, so sagen die
New-Age-Anhänger, habe sich in Jesus,
Verzeihung, „Sananda" getäuscht, er sei
in Wahrheit ein Protagonist der „Großen
Weißen Bruderschaft" der „Aufgestiege-
nen Meister", auf die allein wir unsere
Gebete und unsere Hingabe ausrichten
sollten. Ah, ja, „hingeben" müssen wir
uns. Der Sananda/Jesus des New Age
ist ein genaues Abbild der „Jesus"-Ver-
sion des Christentums. Welch ein Zufall
- und wie ist das möglich, wo doch nie-
mand weiß, wie „Jesus" ausgesehen
hat, da es in der Bibel keine Beschrei-
bung gibt, die der Rede wert wäre?



Abb. 122 und 123: Der „Jesus" der Christen und
der „Sananda" des New Age sehen sich bemer-
kenswert ähnlich, obgleich keinerlei detaillierte
Beschreibungen über das Äußere der beiden „Män-
ner" vorliegen.

Das klassische „Jesus"-Bildnis beruht allein
auf der Vorstellung der Künstler, die ihn gut tausend Jahre nach seinen „Lebzeiten" mal-
ten. Dann plötzlich taucht er praktisch unverändert im New Age auf (Abb. 122 und 123).
Die aus der New-Age-Bewegung heraus entstandene „I AM University" [,,Ich-Bin"-Uni-
versität] in den USA besitzt gar einen „Jesus/Sananda-Ashram". Daran wird wieder die
östliche Prägung erkennbar. Ein „Ashram" ist die „für gewöhnlich abgeschiedene Wohn-
stätte einer religiösen Gemeinschaft und ihres Gurus", die ihren Ursprung im Hinduismus
hat. Das soll nicht heißen, dass die Weisheit des Ostens nichts wert sei. Im Hinblick auf die
Beschaffenheit des Bewusstseins und der illusorischen Wirklichkeit gibt es im Gegenteil
viel, was uns der Osten lehren kann; doch wer das gesamte „Paket" kauft, ohne zu dif-
ferenzieren (alles aus dem Osten als per se „gut" betrachtet), der übernimmt auch viele
negative Elemente, und eben das haben Teile des New Age getan. In Sedona, Arizona, einer
der New-Age-Hochburgen der Welt, lebt ein Autor namens Mark Amaru Pinkham, der die
Legenden um die Schlangengötter auf die „Große Weiße Bruderschaft" bezieht, die einer
anderen Dimension angehören soll. Pinkham schreibt:
„Der Name Große Weiße Bruderschaft scheint eine Erfindung der Theosophischen
Gesellschaft zu sein, einer Organisation, die Mitte des 19. Jahrhunderts von der
russischen Weltreisenden Madame Blavatsky gegründet und geleitet wurde. Doch
schon lange vor Blavatskys Zeiten war die Große Weiße Bruderschaft unter dem
Namen Bruderschaft der Sonne bzw. der Schlange bekannt. Ihre Mitglieder wurden
als .Schlangen' bezeichnet, und ihre höchsten Tempel waren Pyramiden, denen die
Kraft der Schlange innewohnte, sowie Sonnentempel, die an den Sonnenwenden
und Äquinoktien ausgerichtet waren.
Die bedeutsamsten Tempel in Ägypten beispielsweise waren der Heliopolis-Kom-
plex, der ,Ort der Sonne', sowie die Pyramiden von Gizeh und der Sonnentempel
von Karnak. Die religiösen Riten in diesen Tempeln wurden von der ägyptischen
Priesterschaft der Djedhi durchgeführt, den .Angehörigen des Schlangenge-
schlechts'. In Mexiko veranstalteten die Angehörigen der Schlangenbruderschaft
- die Quetzalcoatls oder .gefiederten Schlangen' - ihre religiösen Rituale in zahl-
reichen hoch aufragenden Pyramiden, die ebenfalls alle an Sonnenwenden und
Äquinoktien ausgerichtet waren. Dasselbe galt für Peru, wo die Adepten ,Amarus'
bzw. .Schlangen' hießen, wie auch für China, wo sie als Lung-Drachen bezeichnet
wurden, und Indien, wo die erleuchteten Yogis als Naga, als .Schlangen', galten."
Mir ist die große Ähnlichkeit zwischen den Djedhi, den „Angehörigen des Schlangenge-
schlechts", und den Jedi aus den Star-Wars-Fümen des Illuminati-Insiders George Lucas
schon vor langer Zeit aufgefallen. Die Jedi gelten als ...:
„Mitglieder eines alten und edlen Mönchsordens, der entfernt an die militärisch-
religiösen Orden erinnert, die in der Zeit der Kreuzzüge aufkamen [wie z.B. die
Tempelritter]. Die Jedi-Ritter zeichnen sich vor allem durch zwei Dinge aus: Sie
leben gemäß einer Religion, die auf ,Der Macht' basiert, und die Aufnahme in den
Orden unterliegt strengen Auswahlkriterien und setzt u. a. spezifische Talente vor-
aus, durch die der Anwärter beweist, dass er eine besondere Verbindung zur Macht
besitzt."

Was aber verbirgt sich tatsächlich hinter „der Macht"? Mark Amaru Pinkham hat Recht
damit, dass die „Angehörigen des Schlangengeschlechts" fortschrittliches Wissen wei-
tergaben, das dem Großteil der gemeinen Bevölkerung vorenthalten blieb. Auch liegt er
richtig damit, dass sie die Priesterschaften und Führungsebenen des Altertums auf der
ganzen Welt kontrollierten und somit über alte Kulturen wie Sumer, Ägypten, Indien und
China herrschten. Auch stimme ich mit ihm darin überein, dass aus den Initiationsschulen
von damals das heutige Geheimgesellschaftsnetzwerk hervorging. Eine gänzlich andere
Ansicht als er vertrete ich jedoch im Hinblick darauf, was sich tatsächlich hinter dem
„Schlangengeschlecht" und der Agenda von Geheimgesellschaften wie den Tempelrittern
und Freimaurern verbirgt. Diese nämlich kontrollieren die Bevölkerung unter der Hand
noch heute. Es geht nicht etwa um „Erleuchtung", sondern um Kontrolle; und die Gott-
heiten der New-Age-Religion sind die reptiloiden Wesen - dieselben Gottheiten, die unter
anderen Namen von den etablierten Religionen angebetet werden. Das Bewusstsein kann
mit Religion nichts anfangen; der Intellekt ist es, der sich mit Religion befasst, denn Reli-
gion hat stets etwas mit einem geordneten Gefüge und mit Hierarchie zu tun.


Entwirren wir den Nonsens

Schon früher habe ich die Analogie von den 50 Kätzchen angebracht, die man in einem
Raum mit 50 Wollknäueln allein lässt, um dann einige Stunden später wiederzukommen
und zu versuchen, das Chaos zu entwirren. Ich habe damit einen Vergleich zu der Art und
Weise ziehen wollen, auf die „das System" die menschliche Psyche versklavt hat, doch er
lässt sich durchaus auch auf die religiösen Glaubensrichtungen Indiens anwenden, aus
denen die Seele des New Age erwuchs. Offenbar gibt es 50.000 Hindu-Gottheiten, genug,
um ein nicht eben kleines Fußballstadion zu füllen, und das Ganze ist ernstlich außer
Kontrolle geraten. Zu den extremsten Elementen zählen arrangierte Ehen und gar das
Töten junger Menschen, die es wagen, jemanden aus einer niedrigeren „Kaste" (vermeint-
lichen genetischen Klasse) zu heiraten. Selbst das Alltagsleben vieler Menschen wird von
Komplexität, Mythologie und wörtlich genommenem Symbolismus eingesponnen wie die
Fliege im Spinnennetz - eine wahrhaft treffende Metapher. „Shiva sagt dies"; „Vishnu
sagt das"; dieses tut man nur, wenn im Monatsnamen ein „r" vorkommt; und jenes ist
nur erlaubt, wenn das eigene Hinterteil in Richtung Ganges weist. Wie sich die Menschen
all das merken können, ist mir ein Rätsel. Natürlich verhält es sich mit anderen Religio-
nen nicht anders - dieses muss man tun; jenes darf man nicht; Jesus sagt dies, Allah sagt
das und Jahwe wiederum jenes. Dennoch ist das auf Gottheiten ausgerichtete Denken in
Indien schier atemberaubend, egal, welche Maßstäbe man anlegt. Die meisten Religionen
zielen einfach darauf ab, die simple Wahrheit zu vertuschen, die besagt, dass wir alle ein
ewiges Bewusstsein sind und nicht etwa der Körper, mit dem wir uns gemeinhin gleich-
setzen. Religionen mögen zwar über eine „Seele" und ein Leben nach dem Tod und derlei
Dinge schwadronieren, doch in der Art und Weise, wie sie vorgehen, sind sie Konstrukte
von Intellekt und Körper und nicht etwa des Unendlichen Bewusstseins. Im Hinduismus ist
vergleichsweise ausgiebig vom „Einssein" die Rede, und daher erfordert er auch von allen
Religionen die am aufwändigsten inszenierte Komplexität, um seine Anhängerschaft von
der tiefsten Wahrheit abzulenken - eine Komplexität, die man sich offenbar gerne 50.000
Götter kosten lässt.

Im Jahr 2008 bin ich nach Indien gereist und habe es mit eigenen Augen gesehen.
Indien ist in vielerlei Hinsicht ein bemerkenswertes Land, und die Reise hat mir sehr
gefallen, doch zu sehen, in welchem Ausmaß die Religion die Menschen dort kontrolliert,
war überaus deprimierend. Im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu habe ich einen Berg
namens Arunachala besucht, an dessen Fuße die Stadt Tiruvannamalai liegt. Auf diesem
Berg lebte einst Sri Ramana Maharshi (Abb. 124), der von seinem 13. Lebensjahr an inten-
siv darüber nachsann, was das „Ich" eigentlich ist. Wer bin ich? Was ist das wahre Wesen
dieses „Ich", von dem wir ständig sprechen? Nachdem er sein ganzes Leben in tiefer
Meditation verbracht hatte, gelangte er zu der Erkenntnis, dass das „Ich" in Wahrheit ein
einziges unendliches, ewiges, sich niemals wandelndes Bewusstsein und die „materielle"
Welt nur eine Illusion des sogenannten Intellekts ist. Darauf belief sich seine Schlussfolge-
rung im Wesentlichen. Er betrachtete das, was man gemeinhin als „Meister" und „Schüler"
bezeichnet, lediglich als unterschiedliche Standpunkte bzw. Perspektiven und nicht etwa
als eine „höhere" und eine „niedrigere" Position. Ich stimme nicht mit allem überein, was
er sagte und glaubte, doch im Kern meinte er diese einfache Wahrheit: Wir alle sind ein
Bewusstsein, und das Reich des „Materiellen" ist eine illusorische Wirklichkeit, innerhalb
derer sich die Menschen in vermeintlicher Trennung und Aufspaltung verirren. Doch was,
bei Shiva, haben die Menschen daraus gemacht? Nach Maharshis Tod 1950 haben sie den
Ort in ein ihm gewidmetes Heiligtum verwandelt. Voller Erstaunen habe ich mit angese-
hen, wie seine Anhänger sich vor seinem Bildnis niederwarfen, die Stirn andachtsvoll und
ehrfürchtig auf den Boden gedrückt. „Nicht doch", hätte ich am liebsten gerufen. „Ihr
habt das Wesentliche nicht begriffen - erhebt euch
auf der Stelle von Knien und Bauch." Als ich zum
Hauptgebäude des Ashram mit dem Ramana-Schrein
kam, hielt die Anhängerschaft gerade ihre allabend-
liche Versammlung ab. Maharshi hatte nicht direkt
etwas mit der Hindu-Religion zu tun, doch egal. Diese
hatte ihn, soweit ich sehen konnte, dennoch adop-
tiert und sich seine simple Botschaft einverleibt und
ihrem Grundriss angepasst. In der Halle hatten sich
Ramana-Anhänger aus aller Welt unter die einheimi-
schen Jünger gemischt, und die Zeremonie bestand
darin, dass jemand aus einem Buch vorlas und die
Versammelten im Chor darauf antworteten, wobei sie
ebenfalls aus besagtem Buch ablasen. Es hätte ebenso
gut eine christliche Messe oder ein islamischer, jüdi-
scher oder hinduistischer Gottesdienst sein können
(was es von Aufbau und Thema her auch war).


Abb. 124: Sri Ramana Maharshi

War ich etwa der Einzige, der die Ironie darin sah, dass ein solches religiöses Ritual im Namen
eines Mannes veranstaltet wurde, der die Welt als eine Ausgeburt des Intellekts und uns
alle als Eins betrachtete? Scheinbar ja.
Ich sah, wie Weiße aus dem Westen mit indischem Gewand und kurz geschorenen Haa-
ren demselben Programm wie alle anderen religiösen Anhänger dieser Welt folgten. Sie
imitierten Uniform und Haarschnitt der „Heiligen", die sie so gerne selbst gewesen wären.
Ich unterhielt mich kurz mit einem recht sympathischen Mann aus Schottland, dessen
Akzent vor dem Hintergrund der auf „heilig" getrimmten Frisur und des Hindu-Habits
geradezu surreal wirkte. Wie viele seiner Gleichgesinnten der Kategorie „Westen ent-
deckt Osten" bewegte auch er sich so gemessen und bedächtig, als balanciere er über ein
unsichtbares Drahtseil am Boden. Das hat nichts mit religiöser „Erleuchtung" zu tun; es
entspricht einem Softwareprogramm. Es liegt mir fern, über diese Menschen herzuziehen
oder mich über sie lustig zu machen. Sie sollen tragen, was sie möchten, und aussehen,
wie sie wollen. Wie langweilig es wäre, wenn jeder so wie ich in ausgebeulter Hose und
T-Shirt herumliefe. Und genau darum geht es mir - es ist völlig gleich, wie man seinen
Körper kleidet oder frisiert. Erleuch-
tung ist kein Ausdruck eines Modestils;
sie ist ein Seinszustand. Wer meint, die
äußere Erscheinung sei von Bedeutung,
hat etwas ganz Entscheidendes nicht
verstanden. Diese Menschen sind noch
immer auf die Wirklichkeit „dort drau-
ßen" fixiert, während sie glauben, sie
seien nach „innen" ausgerichtet. Sie
glauben, sich Zugang zum Unendlichen
Bewusstsein zu verschaffen, dabei spielt
sich alles nur innerhalb ihres begrenz-
ten, durch Bilder und „Dinge" defi-
nierten Intellekts ab (Abb. 125). Der
Intellekt ist es, der von der äußeren
Erscheinung besessen ist; das Unend-
liche Bewusstsein schert sich nicht um
sie. Der Intellekt denkt, und die „äußere
Erscheinung" ist Ausdruck des Den-
kens. Das Unendliche ist einfach, und
daher erkennt es belanglosen Blödsinn
auch, wenn es ihn sieht. Wohin ich auch
in der Arunachala-Region kam, ständig
schienen die Menschen „aus Respekt"
ihre Schuhe auszuziehen; doch Respekt
gegenüber was? Auch das ist nur Getue.
Respekt kommt aus dem Herzen, nicht
aus den Socken.


www.neilhague.com
Abb. 125: Das New Age ist auch nur eine Schöp-
fung der Reptiloiden - die letzte Sackgasse vor der
Goldmine. Es ist darauf ausgelegt, erwachende
Menschen daran zu hindern, aus dem Intellekt
auszubrechen und zu Bewusstsein zu gelangen.

Einmal wurde ich gar gebeten, meine Schuhe abzulegen, um über einen staubigen Parkplatz und durch einen
offenen Durchgang zu gehen, um zu dem Pfad zu gelangen, der den Berg hinaufführte.
Kein einziges Gebäude lag zwischen mir und dem Pfad. Offenbar handelte es sich um
einen heiligen staubigen Parkplatz und einen heiligen offenen Durchgang. Was für ein
gehirnerweichender Unfug. Oder liegt es etwa an mir? Schon möglich.
Religion des Intellekts
Überall hockten Menschen im „Lotussitz", während ich an all diesen „heiligen Orten"
aufgrund meiner Arthritis in einem zusammenklappbaren Gartenstuhl saß. Dafür wurde
ich mit seltsamen Blicken bedacht. Na und? Wir brauchen diesen ganzen Regelbuch-Aber-
witz nicht, der besagt, dass man „die eigene Energie nur im Lotussitz mit Gott in Ein-
klang bringen" könne und dergleichen. Heißt das etwa, dass ich mich nicht „in Einklang
bringen" kann, nur weil ich an schwerer Arthritis leide und mich nicht einmal einfach so
auf den Boden setzen kann? Herrje, um die Beine kreuzen zu können, wie diese Leute
es tun, müsste ich mich zunächst in Narkose legen lassen. All dieses Gehabe um Kör-
permechanik, all diese Schemata, die einem vorgeben, „wie man es macht", sind eben-
falls nur Blendwerk und im Reich des Intellekts angesiedelt, aus dem sämtliche Schemata
stammen; der Intellekt ist die „Welt" der Illusion. „Den Körper in Einklang bringen"? Es
gibt keinen Körper! (Oder zumindest keinen Körper, wie wir ihn wahrnehmen.) Wie soll
man eine Ausgeburt der eigenen Vorstellungskraft mit „Gott" in Einklang bringen, wenn
doch die eigene Vorstellungskraft bereits „Gott", das Unendliche Eine ist? Nicht der Lotus-
sitz, sondern die Einsicht, dass wir das Unendliche sind, führt uns auf effektive Weise
zu einem bewussten Gewahrsein des Unendlichen. Unsere Perspektive bestimmt unsere
Wirklichkeitswahrnehmung, ganz einfach, und unsere Wirklichkeitswahrnehmung wird zu
unserer erlebten Realität.

Was ich allgemein für einen Eindruck von Indiens offizieller „Spiritualität" gewann,
lässt sich am besten durch ein Erlebnis beschreiben, das ich hatte, während ich vor dem
Ramana-Ashram daraufwartete, dass dieser seine Tore öffnete. In der Nähe saß ein wei-
ßer amerikanischer „Guru" im Schneidersitz. Er trug ein orangefarbenes Gewand (was
sonst) und hatte sich den Kopf geschoren (dito). Er redete auf zwei Amerikanerinnen mitt-
leren Alters ein und sprach über den Pfad zur Erleuchtung. Die eine der Frauen sog jede
Silbe voller offenkundiger Ehrerbietung in sich auf, während die andere eifrig jeden Satz,
der ihr bedeutsam erschien, in ein kleines Notizbuch kritzelte. Was er ihnen erzählte,
klang furchtbar komplex, und als er schließlich sagte, dass wir einer Existenz als „Gott"
nicht würdig seien, klappte ich meinen Stuhl zusammen und ging, um ein paarmal tief Luft
zu holen. Zumindest die Dame mit dem Notizbuch wagte die offenkundige Frage: „Wenn
Sie doch aber sagen, dass wir Gott seien, wie können wir dann zugleich einem Dasein als
Gott nicht würdig sein?" Bis er mit seiner weit ausholenden Antwort fertig war, befand ich
mich zum Glück außer Hörweite, schnappte vorher jedoch noch ein-, zweimal den Namen
„Jesus" auf. Es war Christentum, Judentum und Islam in orangefarbener Verpackung. Wie
üblich ging die einfache Wahrheit in bedeutungsloser Komplexität und künstlich kreier-
ter Hierarchie unter. Gott „dort oben"; wir „hier unten". Genauso sollen wir gemäß dem
Wunsch der Schlangen-„Götter" das Verhältnis zwischen uns und „Gott" wahrnehmen.
Inmitten dieser Flut von anmaßendem, auf Eigennutz bedachtem und fehlgeleitetem Non-
sens, der sich so selbstbewusst als „Spiritualität" und „Erleuchtung" ausgibt, findet sich
gewiss auch der eine oder andere echte „Guru" oder „Heilige", doch diese machen bei
Weitem nicht die Mehrheit aus. Einige der selbstsüchtigsten, falschesten und unzuverläs-
sigsten Personen, die ich kennen gelernt habe, gehörten zu der Kategorie, die sich ver-
meintlich „Liebe und Licht", „Ich liebe einen jeden" und „Lasst euch alle umarmen" auf
die Fahne geschrieben hat. All diesen Unsinn höre ich nun seit 20 Jahren - „Wir unter-
stützen dich", „Die Botschaft muss an die Öffentlichkeit" usw. Doch letzten Endes schie-
len 95 Prozent dieser Personen nur darauf, was sie selbst für einen Nutzen davon haben,
und wenn irgendetwas geschieht, das ihrer Ich-Besessenheit zuwiderläuft, sind sie nur zu
gerne bereit, alles zu tun, um ihren vermeintlichen Schützling ebenso zu verraten wie die
„Botschaft", die nach außen zu tragen ihnen doch angeblich so wichtig war. Ich habe mit
derart narzisstischen Persönlichkeiten, die sich für einen Ausbund an „Liebe", „Licht" und
„Güte" halten, schon einige schmerzvolle und kostspielige Erfahrungen gemacht. Integrität
ist ihnen völlig fremd. Zwar verdammen sie das „System" mit Worten, greifen aber regel-
mäßig darauf zurück, wenn dies ihrer Gier und Rachsucht dient. Das New Age ist ebenfalls
nur eine Religion der Reptiloiden, um diejenigen einzukerkern, die alle übrigen Religionen
ablehnen. Welch Ironie, dass die Massenmedien mich dennoch als einen „Guru des New
Age" betiteln. Und wie peinlich.
[^Auszüge aus David Icke: Der Löwe erwacht - jetzt wird die Menschheit endlich frei]




Das Wort "Religion" stammt aus dem lateinischen, für "wieder-verbinden mit Gott" . .
an sich keine schlechte Bezeichnung - jedoch wieso 'wieder-verbinden', wenn wir das Göttiche allzeitig bereits in uns tragen
und uns nur unsere Potenzials erinnern müssen, die Entscheidung treffen unser Leben zu leben, wie wir es wollen und es zu sein?

Das was wir unter Religion allgemein verstehen ist in der Tat oftmals etwas ziemlich bewusst - von Gott getrenntes -
wofür man sich wirklich wieder-verbinden müsste, wenn wir uns anschauen für was Religionen alles benutzt wurden und werden,
als diese Bewegung vor 10.000 Jahren in Mesopotamien und Sumer seine Wurzeln fasste, nach den großen Umbrüchen auf der Erde.




Adolf Hitler war auch involviert, er konsumierte Esoterik, besonders von Helena Petrovna Blavatsky.
Sie war ein Mitglied der Egyptian Society, der Bruderschaft von Luxor, die sie später als "Treffpunkt für ekelerregende Unmoralität, Gier und eigennützige Macht und Geldmacherei" beschrieb. 1873 gründete sie auch mit die Theosophical Society, die es heute noch gibt. Die Doktrinen sind hauptsächlich aus dem Buch Isis Unveiled inspirier, das 1877 geschrieben wurde und The Secret Doctrine, von 1888. Sie behauptete mit verdeckten Meistern oder Superwesen in psychischem Kontakt zu stehen. Sie sagte, diese leben in Zentralasien und könnten telepathisch kontaktiert werden, aber nur von denen die die esoterischen Geheimnisse und Mysterien kennen. Das nennen wir heute 'Channeling' Viel deutet darauf hin, dass soetwas existiert. Ich sage nicht, Blavatsky war negativ, nur das Hitler von ihrem Werk sehr beeinflusst war.
Der Glaube an Meister und die Große Weiße Bruderschaft wurde auch nach Blavatsky von Alice Bailey verbreitet und ist immer noch sehr bekannt in dem was wir heute als New Age Bewegung kennen. Alice Bailey behauptete ein Wesen zu 'channeln', das sie "den Tibeter" nannte und schrieb viele Bücher, Hierarchie der Meister, The Seven Rays, A New Group of World Servers, und Neue Weltreligion. Sie sagte, der "Tibeter" erzählte ihr, der zweite Weltkrieg sei nötig um den Plan von Gott zu verteidigen. Das klingt lächerlich für mich, aber es gibt viele im New Age -Bereich, die glauben dass ALLES so sein soll wie es ist und das wäre dann der Wille von Gott, sogar der globale Holokaust. Es scheint für mich eine übele Ausrede zu sein um nichts zu tun und mit solchen mega-umfaselungen das zu begründen. Meister, die ganzen Konzepte von sowas, wie auch der Großen Weißen Bruderschaft ist etwas, wo ich sehr vorsichtig bei bin. Immer wenn ich das Wort "Meister" höre zucke ich zusammen. Zwei Organisationen die mit Alice Baileys Arbeit zusammen hängen, sind Lucis Trust und die World Goodwill Organisation und beide werben für die Vereinten Nationen (UN) - sind fast schon UN-Groupies, so sehr hängen sie daran. Witzih was für "Wahrheiten" die New Age -Bewegung akzeptiert und über die Jahrzehnte annimmt, genau wie es die Religionen schon seit Jahrhunderten machen. Zu selten schauen sie sich den Ursprung an, von Meistern oder von Jesus. Es wird zu viel einfach so akzeptiert und geglaubt. Wenn die Bewegung nicht aufpasst, dann wird sie das neue Christentum und es passiert gerade. Mit Meistern wird das Gefängnis beibehalten, was aus der vierten Dimension gewahrt wird. Auch Nazis glaubten sowas, gerade als das Gerede um blonde und blauäugige Aliens aufkam. Die SS, Schwarze Sonne, die Wewelsburg, es hat Zusammenhänge. Himmler war mit SS ebenso bekennender Esoteriker und sie glaubten an Blavatskys lehren und dachten sie sind die Auserwählten und es wäre ihre Bestimmung zu tun was sie tun, weil diese "Superwesen" es sagten. The Order of the Golden Dawn ist eine Geheimgesellschaft die heutzutage ebenso vorgeht.
[^voll eigen geschrieben]








ZU DEN CHANNELINGS und EIGNE MACHT:

Mitteilung von drüben


Es ist richtig mit seherischen oder 'gechannelten' Kommunikationen vorsichtig zu sein, denn vieles davon ist aus vielen Gründen Quatsch. Einige der 'Channels' bekommen 'Informationen' aus ihrer eigenen Psyche, nicht aus anderen Dimensionen, oder durch höheres Bewusstsein und was sie sagen ist konstruiert, auf ihren eigenen Glauben abgestimmt. Manche mögen verbunden sein mit Bewusstsein aus einer anderen Realität, aber da gibt es viele Wesen in anderen Sphären welche diese 'Channels' benutzen um zu manipulieren, vom Weg abzuweisen und in die Irre zu führen.
Du kannst ein Seher oder 'Channel' haben welcher an einem Tag exzellent ist und am anderen dann schlecht dran. Sogar das selbe 'Channeling' kann durch Phasen starker Verbindung und wieder schwächerer zustande kommen, ein bisschen so wie wenn man ein Handy benutzt.
Wenn dein Handy mal abreißt und die Verbindung verliert, oder rauscht kommt nur die Hälfte der Information an und es ist das selbe mit den Channelings.
Immer wieder, wie auch immer, kommt etwas durch das sich wahrlich richtig anfühlt und den Test dessen was wir 'Zeit' nennen besteht.
So war es mit einer Kommunikation die mir 1990 durch ein 'Channel', oder eine 'Feinfühlige' gegeben wurde.
Der Hauptunterschied zwischen einer Seherin und einem Channel ist dass eine Seherin eine Kommunikation durch den Verstand aufnimmt, auf eine Weise wie ein Gespräch mit anderen Sphären. Du wist sie sagen hören 'Kannst du mir das nochmal durchgeben?' und 'Er sagt dies und das...'
Ein Channel wird von einem ander-dimensionalen Bewusstsein übernommen, welches direkt durch seinen oder ihren Körper-Computer spricht. Die Rolle des Channels ist nicht zu kommunizieren, sondern aus dem bewusstein Zustand auszutreten um anderen Entitäten freien Zugang zu erlauben.
Das gleiche Prinzip wird von den ander-dimensionalen Reptiloiden benutzt und ausgenutzt um das Verhalten ihrer reptiloiden Hybride zu diktieren.
Wenn die 'Übernahme' stark genug ist, dann können sich die Gesichtszüge und die Stimme des Channels verändern und das passierte mit dieser Kommunikation 1990 über die Transformation der menschlichen Wahrnehmung.
Der Kommunizierende gab den Namen 'Magnu' durch, aber, wie mit Hans Meier oder Edna Krababel, der Name ist nicht wichtig. Es ist die Botschaft die zählt. 'Magnu' sagte durch das Channel dass er eine Verbindung mit dieser Realität hatte in der 'Atlantischen Zeit' als, wie ich schon oft beschrieb, fantastische Umbrüche auftraten und stattfanden. Dies ist das volle 'Channeling':


Ich fühle dass ihr nun die Energien wahrnehmt die rein kommen, die Energien die euren Planeten umhüllen.
Das bringt viele von euch dazu Fragen zu stellen. Das bringt viele von euch dazu den Weg eures Lebens komplett umzukrämpeln, wie ihr fühlt - wo es euch hin zieht, wo ihr hin wollt, was ihr tun wollt. Es bewirkt enorme Umbrüche. Einige dieser Umbrüche sind sehr verwirrend, sehr anstrengend, sehr verstörend. Manche Leute in Beziehungen finden raus dass sie diese Beziehungen nicht länger fortsetzen können, denn ihre Partner können sich nicht dort einklinken wo sie sich einstimmen. Es erzeugt eine riesige Unruhe. Und ich habe dieser Feinfühligen bei mehr als einer Sitzung gesagt dass ihr euch in Gruppen organisieren sollt um einander zu unterstützen.

Nun denn. Meine eigene Bindung mit eurem Planeten reicht zurück zu einer Atlantischen Periode... [als] ...dort viele Energien genutzt wurden und Informationen und Wissen benutzt wurde welches aus bestimmten Gründen der Sicherheit zurückgehalten wurde, sagen wir es so, um einer kompletten Katastrophe zu vorzubeugenn, um eine völlige Zerstörung eures Planeten zu verhindern. Man könnte sagen es war eine Art von Notfallmaßnahme, wenn ihr wollt, um die Einwohner dieses Planeten vor einer vorzeitigen Zerstörung zu bewahren.

Nun zu dieser Zeit, sagen wir, wurde dieses Wissen nur unter wenigen weiter getragen, es wurde gelehrt in dem was man Tempelsitzung nennen könnte, obwohl ich sehr vorsichtig bin dieses Wort zu benutzen. Es ist vielleicht negativ besetzt. Also lasst mich dieses Wort in der weitmöglichsten Art benutzen. Es gab jene die in dieses Wissen eingeweiht wurden. Es gab Grade der Einweihung und diejenigen welche die volle Initiation durchliefen waren bekannt als die Hüter des Lichts und Behüter des geheimen Wissens. Das ist der Kontext aus dem ich komme.

Es kam eine Zeit zu der dieses Wissen und diese Energien zurückgezogen wurden. Es ist sehr schwierig für mich euch präzise zu erklären was ich damit meine, also werde ich euch versuchen es zu erklären. So wie diese Energien um euren Planeten sich erhöhen, also diese starken Energien, diese Energien welche entzogen wurden, werden sie nun in Phasen zurückgeleitet. Sie werden immer weiter aufwachen. So wie die bewusste Ebene eures Planeten sich erhöht werden diese mit dem Licht arbeitende unter euch zusammen arbeiten um euer Bewusstsein zu erhöhen, ihr werdet in der Lage sein mehr und mehr dieser Schwingungen zu halten und so werden wir in der Lage sein euch als Verstärker zu benutzen um mehr und mehr Energie einzuleiten.


Wenn sich mehr von euch der Herausforderung stellen können wir mehr dieser Energien freisetzen. Nun, Energie ist Bewusstsein und die Energien selbst beinhalten das Wissen und die Information welche zurück in euer Bewusstsein gelangen, sodass auch viele von euch sich an die Atlantische Zeit erinnern. Ihr werdet euch erinnern, wie ihr mit Delfinen und Walen kommuniziert habt. Ihr hattet diese anderen feinfühligen Wesen verstanden. Ihr konntet levitieren. Ihr konntet Dinge manifestieren. Ihr konntet spontan Dinge verbrennen, doch nicht auf wundersame Weise, sondern durch Willen. Wenn ihr einmal wisst was ihr tut, dann passieren solche Dinge. Es ist eine Sache der Ordnung.


Nun sehe ich die Zeit auf eurem Planeten, wo diese Energien, dieses Wissen in eurem Bewusstsein wieder erwacht und wieder integriert wird. Ich sehe keine Zeit in der das Wissen den Wenigen vorbehalten ist, sondern zu welcher euer gesamter Planet zu diesem Verständnis erwacht welches ihr ganz einfach vergessen habt. Es geht hier nicht um neue Information: es geht um das Erinnern wer ihr seid und woher ihr kommt.


Nun seid ihr aufgefordert euch zu wandeln. Ihr seid aufgefordert euch komplett zu wandeln. Es geht hier nicht um kleine Änderungen, ein bisschen hier und ein klein Wenig da. Ihr werdet wirklich aufgerufen euer Innerstes nach außen zu kehren. Da gibt es einen enormen Schatten welcher geklärt werden muss und es ist an denen die mit dem Licht arbeiten, so wie auch ihr, euren Fokus auf diesen Wandel zu richten.


Diejenigen von euch die vorn mit dabei sind agieren wie ein Schneepflug. Ihr seid die dünne Spitze der Kralle. Ihr habt wirklich, wie soll ich das ausdrücken? Auf eine gewisse Art, meine ich, habt ihr einen scheiß harten Job. Ihr habt wirklich viel zu tun, aber dabei habt ihr die Kraft diese vielen Dinge zu tun. Darum habt ihr euch ausgesucht hierher zu kommen, darum seid ihr hier, um wirklich einige Scheiße wegzuschaufeln und somit etwas Platz hinter euch zu machen, damit es einfacher für die anderen ist.


So wie in eurem Körper gibt es auch Energielinien rund um und durch euren Planeten welche wie die Akkupunkturlinien und Meridiane eures Körpers funktionieren. Da wo sich zwei Linien kreuzen entsteht ein Vortex, ein kleiner Vortex wo es zwei sind. Je mehr Linien sich kreuzen desto größer der Vortex. Darum habt ihr dort wo ihr ein Chakra habt auch einen großen Vortex von sprudelnder Energie. Es ist genauso mit eurem Planeten. Da wo sich die meisten Linien treffen ist der größte Vortex.

Man könnte sagen an den Orten in und neben den Inseln welche ihr British Isles nennt ist die Nabelstelle der Energien welche euren Planeten umhüllen. Sie hat in anderen Zeiten wie ein Sicherungsgerät gedient. Damit diese Chakrapunkte eures Planeten aktiviert werden können müssen die die Energien alle durch einen zentralen Punkt.
Sie müssen durch das Herz des Planeten.



Darum waren die Brittischen Inseln immer so wichtig für die reptiloiden Hybride und es ist auch der Grund warum es dort mehr aufgestellte Steine und Steinkreise je Quadratmeile gibt als irgendwo anders in der Welt. Sie sind Quarzkristall-Sender-Empfänger welche am Herzen des planetaren Energiegitters, oder 'Motherboard' liegen.
Was 'Magnu' 1990 sagte ist das was heute geschieht mit dem 'Erwachen' oder dem 'Sprung', wie es manche Leute nennen-
Wissen ist gefährlich in den falschen Köpfen in dem Sinne dass Schlauheit ohne Weisheit die destruktivste Kombination ergibt und darum wurden die Energien welche höheres Wissen enthielten entzogen als die Reptiloiden kamen, wie 'Magnu' es beschrieb. Es wurde nicht nur das Vibrationsfeld dichter als die Frequenzen fielen; die Kraft der Frequenzen selber wurde auch schwächer. Es ist wie einen guten Empfang mit dem Radio zu haben in der einen Minute und in dann nur noch eine leise Stimme zu hören die kommt und geht. Dies ist das was am Ende des 'Goldenen Zeitalters' geschah und was diese Realität in die Ignoranz hineinzog - der 'Fall der Menschheit'. Es war dieses Wissen und Potential, das Bewusstsein welches in den entzogenen Energien enthalten ist welches das errichten dieser erstaunlichen uralten Strukturen erlaubte welche für die herkömmliche Geschichtsführung unerklärlich sind. Der kolossale energetische Wandel war möglicherweise verbunden mit der enormen geologischen Katastrophe die wir als 'Sintflut' kennen, danach wurde das Leben ein Schatten dessen was es vorher einmal war.
Diese Realität wurde ein Schwingungsgefängnis, welche seinen Bewohnern in der Illusion von Dichte gefangen hat, während die reptiloiden Hybride zugriff zu einem höheren intellektuellen (nicht spirituellen) Wissen durch die Verbindung zu ihren Reptiloidenmeistern in einer anderen Sphäre hatten. Diejenigen welche dieses Wissen trugen, oder in der Lage waren ihr Bewusstsein zu erhöhen um es in einer anderen Sphäre zu benutzen wurden seit jeher von den reptiloiden Hybriden und der 'heiligen' Inquisition verfolgt, nur ein Beispiel. Sie wollten die Vorherrschaft des höheren Wissens haben, wie man die Illusion manipulieren kann und ihre energetischen/mathematischen Konstrukte, während sie die menschliche Bevölkerung in Ignoranz davor hielten.
Die Reptiloiden und ihre führenden Hybride wussten von den Energien und dem Wissen welches zurück kehren sollte und mit sich das Erwachen aus der kollektiven Betäubung bringt welche die Menschheit so leicht kontrollierbar gemacht hat. Diesen Energien würde das Bewusstsein folgen, die zurückkehrende Erinnerung dessen was wirklich ab geht und wer und was wir wirklich sind - Unendliche Liebe, unendliches Genie. Der verzweifelte Kampf uns totale Kontrolle aufzuwängen mit Mikrochips, Elektrosmog, HAARP und mit den TETRA Systemen, genetisch manipulierte Nahrung, die chemischen Bomben durch Impfungen und Zusätze und die Unterminierung der Nahrungsverteilung und die alternativen Methoden der Heilung sind alle Teil des Versuchs somit den menschlichen Körper-Computer zu attackieren und zu kontrollieren damit dieser unfähig ist sich mit den Schwingungen des 'Goldenen Zeitalters' zu verbinden und diese in sich zu tragen. Ganz einfach: man kann ein Radio in einem Meer von Frequenzen haben, aber es wird nur die Frequenz verstärken zu welcher es eingestellt ist. Die Idee ist sicher zu stellen dass die menschlichen Körper-Computer nur mit niederen Dichten in Verbindung stehen und nicht mit dem höheren Wissen welches wieder verfügbar wird. Der Mikrochip spielt da eine große Rolle mit der 'mikro -Realität' welche sie versuchen mit der 'Suppe', HAARP und ähnlichen Technologien und dem Sattelitensystem zu verbreiten. Die orwell'schen Ebenen der Überwachung sind primär darauf ausgelegt diese welche dem Schlummer entfliehen zu finden, während politische Korrektheit und 'Hass Gesetze' dazu da sind um diejenigen daran zu hindern das was sie wissen miteinander zu kommunizieren. Die DNA-Datenbasen sind da um Zugang zu jedem einzelnen einzigartigen Sender-Empfänger-Code zu gewähren, damit man uns auf unserer eigenen Frequenz angreifen kann, wenn wir Zeichen eines höheren Bewusstseins aufweisen. Der Plan sieht vor jedes Kind bei der Geburt mit einem Mikrochip zu versehen um sie in der fünfsinnes Sklaverei zu halten, vom Mutterleib bis zum Grab. Kinder und jungen Leute sind im Auge dieses Sturms denn sie werden hier sein zur höchsten Zeit dieses 'Sprungs'. Die reptiloiden Hybride scheinen sich sicher und in Kontrolle zu sein, aber sie sind in Wirklichkeit in Panik dass die Menschen aufwachen und die Wahrheit sehen werden - und das werden wir, wenn wir diese Wahl treffen.
[^Auszüge aus David Icke: The Guide to The Global Conspiracy (and how to end it)]


ANGST oder LIEBE ?






Man muss nicht immer "Liebe" sagen, man muss Liebe auch mal tun. Und man muss nicht immer warten bis jemand anders "Liebe" sagt oder tut.

Einen Fall an den ich mich noch gut erinnere, ist der von 2008. Das "Medium" Blossom Goodchild war hin und weg davon, der ganzen Welt zu berichten, dass am 14. Oktober 2008 ein riesiges Raumschiff über verschiedenen größeren Städten weltweit zu sehen sein werde. Natürlich beeindruckte diese Botschaft die naiven Lichtarbeiter und sie wurde unglaublich rasant in dieser 'Bewegung' verbreitet und andere Medien gingen darauf ein und mochten dies gern bestätigen. So naiv war ich selbst, als ich damals 16 war und mir noch Hoffnungen machte, weil ich gar nicht wusste was ich hier überhaupt soll. Dieses Raumschiff kam nicht, doch interessanter Weise wurde angeblich überall etwas gefühlt und schon allein die Aufregung war es vielen Lichtarbeitern wert, am Ende zu sagen, dass es sich gelohnt hat, weil die Freude darauf es wert war. Ob nun das versprochene passiert oder nicht, Lichtarbeiter stellt man gern zufrieden, wenn man am Ende ein Herzchen oder das Wort "Liebe" erwähnt. Ich glaube, Frau Goodchild hat das etwas mehr berührt, denn sie kam in ihren Videobotschaften fix und fertig rüber und zog sich zurück. Die anderen Medien wie der Mike Quinsey und Sheldan Nidle, die wehement die Existenz eines Ashtar Commandos lobpreisen, das unsichtbar im Orbit schwebt und uns die nötigen Anweisungen und Befehle für den Aufstieg übermittelt, waren auch wieder ganz stumm.
Sie meinten, der Kalender im Raumschiff sei nicht der gleiche wie auf Erden. Für mich eine offensichtliche Lüge und ich bin froh von diesem entmächtigendem Nonsens los- zu sein. Ich wünsche denen und allen Lesern dieser Nachrichten viel Glück in ihrem Vorhaben.
Manchmal kann man der Auffassung sein, diese Kommandos aus dem All würden wirklich alles für uns übernehmen, vor allem unseren Verstand!

Ein Channeling mit solch einer Datumsankündigung sollte direkt in der Mülltonne landen, Zeitfenster sind okey, doch etwas in Verbindung mit einem Datum ist bisher noch nie eingetroffen und dafür gibt es viele weiter Märchen von Wilcock, Drake, Fulford und Co. über Massenverhaftungen der Kabale und die Evakuierung der Erde. Von Selbstermöchtigung und Einsatz des Einzelnen ist keine Rede, alles dreht sich mehr oder weniger darum, zu sagen "schaut mich an, ich bin allwissend und werde euch retten". Diese Leute sollten sich überlegen was sie wollen und ich wünsche ihnen viel Glück dabei.


Damals sagten Channelings und demnach natürlich auch die Lichtarbeiter, wie dei Papageien, dass Obama vom Licht sei, ein Lichtarbeiter, aus dem Universum geschickt um alles hier zu verändern in Liebe und Licht und und und. Das war 2007, als der Medienhype um Obama seinen Lauf nahm. Damals informierte ich mich schon über die Welthintergründe und mir war schnell klar, nach einer Stunde Recherche im Internet, dass Obama auch eine Puppe ist, die alles schlimmer machen wird. Hoffnungsnose, Yes We Can´t. Pepsi oder Cola, der selbe Scheißdreck. Ich wurde als "negativ" und "unlichtvoll" bezeichnet, wie könne ich sagen, dass Obame Kriege anfangen würde - wo doch Channelings was anderes sagten? Soetwas musste ich mir von Leuten anhören, die sich selbst als "erWACHsen" und "Erleuchtet" betrachtet haben.
Dem Ganzen setzte dann noch die Krone auf: als niemand geringeres als Maria, Ashtar und Jesus mir 2007 durch ein Channeling frohe Weihnachten gewünscht haben. Da ist mir der spirituelle Kragen geplatzt und meine Eier die wuchsen ins unermessliche. . .
Nicht alles was sich toll anhört, ist wahr - die Wahrheit hört sich nicht immer toll an. Das Gefühl was man hat, wenn man sich vorstellt, alles wäre ganz anders und viel schöner, das kommt durch die Vorstellungskraft - wer sagt, dass das woran man denkt deshalb immer so stimmt, wie man darüber DENKT. Also wirklich reinfühlen ist gefragt. Kein Fragen "was tun die und der und das und ander dagegen?" - denn Du bist es, nicht jemand anders lenkt und entscheidet, okay?

Viele in der Bewegung manipulieren und sind manipuliert - fordern eine Weltregierung, the Global Village, sprechen viel über Weltarmee und darüber dass wir alle gleich sein sollen und ähnliches. Jedem seine Meinung, doch ich vermute, dass viele der heutigen Channelings aus der Psyche des "Mediums" kommen und vieles wirklich gemacht ist um die Hausfrau von nebenan einzuschleimen. Spirituelle Augenwischerei - nicht Spiritualität. Jeder will vom anderen Stern sein und vergisst seine Aufgabe hier, dass da so viel bei ruhig bleiben können . . . jedoch verstehe ich die psychischen Ursachen eines solchen Glaubens. Nicht alles ist Lüge, jedoch wird durch Project Bluebeam sicher viel getan, damit wir bloß in Licht und Liebe schweben und uns nicht erheben und etwas untenehmen.
Räucherstäbchen, Om und Meditieren ist ja schön und gut, doch Spiritualität ist viel mehr.


Es gibt jedoch auch gehaltvolle Channelings. In deutscher Sprache kann ich Projekt Menschheit empfehlen. Es zeigt einige Hintergründe auf und zeig den Weg aus all dem Nonsens, in die Selbstermächtigung auf. Sehr zu empfehlen finde ich auch Bringers of the Dawn von Barbara Marciniak. In diesem Buch von 1992 ist wirklich sehr viel brauchbares Material enthalten das für mich persönlich sogar Projekt Menschheit in den Schatten gestellt hat, was die Informationen angeht, wobei ich weder das eine oder das andere Buch in den Vordergrund drängen möchte.
Von beiden gibt es mehrere Bände und diese Channelings bestehen nach all den Jahren eindeutig den Test der Zeit und haben grundfeste Spiritualität zu bieten.
[^eigen geschrieben]

Ein Zitat aus Projekt Menschheit:

Thoth hat auch noch Worte dazu:

'Es ist eine Kette ohne Ende, woraus sich bereits ein wahrer 'Teufelskreis' gebildet hat.
Stets und ständig gebt ihr die Verantwortung an gelehrte Unwissende ab.

Ihr interpretiert stets und ständig alles im Sinne des 'Lichts' und bemerkt dabei gar nicht,
wie sehr euch euer Verstand einen Streich spielt.

Dies ist wahrlich ein 'Endzeitszenario' hier auf eurer Ebene des Seins,
abder dieses wird in der Hauptsache eine Rebellion des Egos und des Verstandes sein.

Ihr gebt die Verantwortung, die eure eigene ist, in die Hände anderer, aber niemand wird euch die daraus
resultierenden Spätfolgen, das Leid in der Zukunft abnehmen. Das sind die Folgen für die Ursachen, die ihr
selbst gesetzt, indem ihr sie zugelassen habt.

Diese Muster und eingefahrene Struktur hier auf eurem Heimatplaneten liegen wie ein Schatten über eure Seele.

Ihr könnt nur die Macht und die Freiheit über euer Leben wieder zurückerlangen, indem ihr bewusster
mit eurem Leben und den äußeren Umständen umzugehen lernt.

Es liegt bei euch, ob ihr für euch ein allumfassendes Verständnis entwickelt
oder weiterhin nur 'eure Welt' betrachtet. Alles gehört auf ewig zusammen und
ist immer ein ungetrennter Teil des Ganzen.

Es ist ganz einfach, ihr müsst nur die Verantwortung übernehmen und euch führen lassen.
Schaltet euer Navigationssystem wieder ein und nehmt es endlich wieder in Betrieb,
denn es führt euch nach Hause, wenn ihr die Fremdenergien aus eurem Umfeld beseitigt.
Geht mit offenen Augen durch das Leben und denkt einmal darüber nach, was ihr in eurem
eigenen Umfeld verändern könnt. Ihr habt alle Möglichkeiten dazu.
Schenkt ihr dem Beachtung? Warum hört ihr nur kurz hin und geht dann wieder zum Alltäglichen über?
Alles Wissen ist bereits in euch.

All die schönen Fähigkeiten sind vom Zeitpunkt der Geburt jedem Menschen innewohnend,
nur lasst ihr euch von eurem Naturell abbringen und lebt in einer Scheinwelt.
Ihr gebt jegliche Verantwortung ab und lasst euer Leben von anderen gestalten.
Irgendwann kommt der Tag, an dem ihr euch die Frage nach dem Sinn und Zweck eures
Daseins stellt. Aber bis zu diesem Tag haben sich all die alten Strukturen schon derart gefestigt,
dass es euch nicht leicht fällt, euch wieder von ihnen zu befreien.
Ihr nehmt euch Lehrer und Meister und zahlt womöglich noch viel Geld dafür.
Ihr versucht, mit den verschiedensten Übungen die Wahrheit zu finden,
aber es gelingt euch nicht wirklich.

Bleibt immer in der Freude und gebt nicht so schnell auf, sollte
sich ein Umstand nicht sofort in eurem Leben umsetzen lassen. Seid
geduldig und geht rücksichtsvoll mit euch um. Vergesst nicht,
dass ihr bis zu diesem Tag in einer vollkommen anderen Realität gewesen seid
und diese TATsachen erst einmal in eurem Herzen und eurem Geist umsetzen müsst.
Verlangt nicht von euch, dass euer Körper[/-Verstand] sich augenblicklich
der neuen Bewusstwerdung anpasst. Versucht Stück für Stück, die Weisheiten
in eurem Leben zu integrieren und lasst alle alten Strukturen und Auffassungen los.


Ihr habt nun die Möglichkeit, euch dessen bewusst zu werden und die Weisheiten
in eure gelebte Realität umzusetzen.'





Bringers of the Dawn, zu deutsch etwa: Boten des neuen Tages,
das Buch ist in deutsch gar nicht erschienen, ich übersetze:

Aus Kapitel 8, "Außerhalb der ultimativen Tyrannei", Seite 87

Die ultimative Tyrannei in einer Gesellschaft ist nicht die Kontrolle durch Notstandszwang. Es ist Kontrolle mit psychologischer Manipulation des Bewusstseins durch das die Realität definiert wird, sodass diejenigen in ihr nicht einmal realisieren dass sie in einem Gefängnis sind. Sie realisieren noch nicht einmal dass es etwas außerhalb von ihrer Existenz gibt. Wir representieren das was außerhalb dessen ist, von dem was euch beigebracht wurde, dass es existiert. Es ist da wo ihr euch manchmal hintraut und wo ihr manchmal weilt; es ist außerhalb von dem, was die Gesellschaft euch beibrachte, wo ihr leben könnt.

Ihr wurdet kontrolliert wie Schafe in einem Gehege von denen die denken ihr gehört ihnen - von der Gegierung bis zur Welt Verwaltungs Gruppe zu diesen im Weltall. Ihr wurdet durch Frequenzkontrolle von Wissen abgehalten. Stell dir Schwingung vor die individuell sendet und empfängt durch die du in den Sender deiner einwählen kannst den Du willst. Es ist das Senden von Trägerwellen der Intelligenz. Das Spektrum der Schwingungen ist unendlich, und das Spektrum intelligenter Materie die dadurch übertragen wird ist unendlich.

Aus Kapitel 11, "Das Spiel hat einen Namen," Seiten 117-118

Denken passiert zu erst. Erfahrung ist immer sekundär. Es ist nie andersherum - dass Du die Erfahrung machst und dann erst deinen Gedanken darauf richtest. Deine Erfahrung ist immer ein direkter Spiegel von dem was Du denkst.

Klarheit, Identifizierung und Wiedererkennung deiner eigenen Macht ist das wichtigste. Deine Gedanken formen ununterbrochen diese Welt. Nicht nur im Kaffekränzchen-Stil - die ganze Zeit. Weil Du mit so vielen Freqzuenz-Kontroll- Schwingungen bombardiert wirst die versuchen die davon abzuhalten klar zu sein, schwankst Du. Ihr müsst, als Spezies, eure Intention klar beibehalten, um zentriert zu bleiben, und immer euer Selbst in den Moment bringen. Hört auf in der Zukunft oder Vergangenheit zu leben, und lebt immer im Jetzt. Sag zu dir selbst, "Was will ich? Ich will meine eigene evolution beschleunigen. Ich will, dass Spirit mich in höherer Kapazität begleitet. Ich will, dass mein Körper sich selbst regeneriert und heilt. Ich will ständige Gesundheit. Ich bin bereit Schwierigkeiten aufzugeben, sodass ich ein lebendes Beispiel sein kann, für das was die Menschheit sein kann." Es ist diese Art von Denken - dieses Leiten deines Wesens und klare Rufen nach dem was Du willst - das Dir alles in Bewegung bringt.

Aus Kapitel 20, "Sexualität - Eine Brücke zu höheren Ebenen des Bewusstseins," Seite 211

Als die Bibliothek eures Selbst aus den Regalen gezogen und zerworfen wurde, und die DNA gespalten wurde, sodass ihr nur noch zwei Stränge mit sehr wenig Daten und sehr wenig Erinnerung übrig hattet, wurde die Sexualität noch intakt des physischen Körpers gelassen. Sie wurde für die Reproduktion übrig gelassen, natürlich - als eine Form für die Spezies um in Verbindung mit seiner eigenen Essenz zu bleiben und sich selbst ins Leben zu bringen. Sehr tief im Mechanismus der Sexualität befindet sich eine Frequenz die erreicht werden kann, nach der von vielen Leuten gesucht und die missverstanden wurde. Sie wird Orgasmus genannt.

Der Orgasmus wurde von seiner echten Bestimmung verfälscht. Euer Körper hat den cosmischen Orgasmus vergessen den er erleben kann, weil die Gesellschaft euch über tausende und abertausende Jahre gelehrt hat, dass Sexualität schlecht ist. Dies wurde euch beigebracht, damit ihr kontrolliert werden könnt und um euch davon abzuhalten die Freiheit die Sexualität möglich macht zu finden. Sexualität verbindet dich mit der Frequenz der Ekstase, die dich wieder mit der göttlichen Quelle verbindet und der Information.






Ami von den Sternen ist ein Jugendbuch, für Kinder ab 10 Jahren empfohlen und es it absolut umwerfend was die Informationen und den Inhalt angeht. Die angebliche Geschichte spielt sich mit zwei Jungen ab, einer spielt in der Dämmerung allein am Strand und sieht etwas ins Meer stützen, das ist ein 'Junge' aus dem Weltall der telepathisch mit dem Pedro Kontakt aufnimmt. Die beiden werden Freunde und Ami nimmt den Jungen dann mit in sein Raumschiff, zeigt ihm die Erde und das Leben auf anderen Planeten auf denen die Wesen immer nur das tun was sie wollen und Liebe das Gesetz ist. Jeder macht was er will, doch das ändert nichts daran, dass private Beziehungen und Gegenstände auch privat bleiben oder dass die Wesen sogar sehr gerne arbeiten; wie sie aber arbeiten und sich im alltag verhalten spiegelt ein Paradies wieder. Es zeigt in Kindersprache ganz einfach wie auch wir hier auf der Erde genau das verWIRKlicht sehen können, wenn wir tatsächlich wollen. Von diesem Buch könnten viele der ach so "erWACHsenen" dieses Planeten noch einiges lernen. Ich konnte es und empfehle es allen!

Außerdem gefiel mir ein live Channeling von P'taah in dem er die Selbstheilungskräfte für "das kleine Ich" beschrieb,
die im Grunde sagen, dass wenn Du oft leidest unter Verlustängsten aller Art,
dann umarme dein kleines Kind in dir, das vor langer Zeit schmerzliche Erfahrungen gemacht hat, die verarbeitet und geheilt werden wollen.
Fühle den Schmerz und stell dir vor die Version von dir zu treffen, mit ihr zu sprechen, ihr zu vergeben, dir zu verzeihen und umarmt euch.
Dabei sollst Du alle Emotionen raus lassen und ihnen freien Lauf geben. Ihr sollt lachen, weinen, still sein.
Das kann ich auch empfehlen, es hilft tatsächlich.



Wir sehen, Channelings können alles andere als nur "Licht & Liebe" -Gewäsch sein, wie auch manche "Skeptiker" behaupten mögen.
Besonders interessant sind die Botschaften, bei denen es darum geht - dass wir Macht haben und sie einsetzen sollen.
Wer will wirklich gerettet werden? Wie peinlich ist das denn bitte? Was macht ihr dann, wenn Ashtar landet? Meditieren?
Das wird sowieso nicht passieren, aber seid euch bewusst, was ihr wollt. Diese Wesen stellen sich auch nicht in den Vordergrund
und geben Anweisungen, was wann passiert und dass es so gemacht werden müsse und man an dem Tag meditieren soll und nach UFOs gucken soll,
die einen abholen. Diese Channelings geben Kraft das Leben hier und jetzt selbst zu leben und das jeder für sich und doch gemeinsam.
Nur gemeinsam halten wir das Kontrollsystem auf und können dann eigene Wege gehen, alles anderer ist angesichts der Tatsachen blanker Wahnsinn.


Ein paar Wenige sollen diese Welt nicht leiten können? Dass ich nicht lache!



Schwachkopfe leiten diese Welt, weil die Welt voller Schwachköpfe ist, die Schwachköpfe anbeten.

So traurig, aber wahr.


Ich verstehe wieso und diese Leute haben mein Mitgefühl... mögen sie zur LIEBE erwachen.





Ich höre auch oft von "Lichtarbeitern", dass Informationen negativ sind, "ohh, sag das nicht, ooh ich lese das nicht, ooh, ich schaue weg und das musst Du auch, weil das negativ ist, negatiiiiv, das macht Furcht, das darfst Du nicht. . . ." -
ach ja?

LICHT - ist Information.

Und Wissen und Information sind nie negativ, sie bekräftigen immer und geben einen Ein- und Um-Sicht in dieser Welt.

Weißt Du was negativ ist? Ignoranz ist negativ!

Wie viele "Erleuchtete" schweben auf einer Wolke und umkreisen den Flughafen im Schneidersitz. . . und weigern sich zu landen . . .?!
Licht, Nebel, nichts dahinter und am besten schon in einer anderen Dimension.
Das ist Fluchtverhalten und Opferverhalten und wird die Welt nicht ändern.

Was ist im Moment besser, als etwas zu tun - als die eigene Versklavung zu verhindern, die auch durch New Age als 'Heilig' angepriesen wird?!


Löst eure Angst vor Herausforderungen und Veränderungen und Taten und "der Welt da draußen" auf, landet, habt Kontakt mit der wunderschönen Erde, rennt barfuß draußen rum, nackt, liebt euch - macht was. Du hast es drauf! Neutralisiere deine Energie hier nicht durch irgendwelche Befehle von Meistern oder so. Deine Entscheidung ist gefragt und ich wünsche dir eine erhebende und grunfeste, die Dir gut tut.

Die eine, die ihr Bewussts


Zuletzt von Shyam [Huddy] am Di Sep 18 2012, 11:27 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

_____________________________♥ - ☮

G A N Z H E I T

Die Seele ist in die Farben seiner Gedanken gefärbt.
Denk nur an die Dinge, welche das Licht des Tages tragen.
Die Zufriedenheit deines Wesens ist deine Wahl.
Was Du Tag für Tag wählst, was Du denkst und was Du tust, ist wer Du wirst.
Deine Vollkommenheit ist dein Schicksal ...Es ist das Licht das dir den Weg weist

♥️
avatar
Shyam [Huddy]

Männlich Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 30.01.12

http://youtube.com/HappyHippieHuddy

Nach oben Nach unten

Re: ES WERDE LICHT - New Age & Channelings

Beitrag von Sue am Di Sep 18 2012, 10:05

ich hab mir noch nicht allles durchgelesen.

warum ankündigungen nicht eintreffen
http://nebadonien.wordpress.com/2012/09/17/wie-kommt-es-dass-vorhersagen-nicht-gleich-oder-uberhaupt-nicht-eintreffen/

das ist in etwa, dass was mir meine geistführer mitgeteilt hat, als eventualität, die ich selber wählen kann
http://nebadonien.wordpress.com/2012/09/18/eine-beschreibung-wie-der-aufstieg-fur-die-sternensaaten-stattfinden-wird/

( sternensaaten können andere wege gehen, wenn sie wollen )

Sue

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 02.09.12

Nach oben Nach unten

Re: ES WERDE LICHT - New Age & Channelings

Beitrag von Shyam [Huddy] am Di Sep 18 2012, 11:28

[der Beitrag ist zu lang, so dass dies hier noch fehlte (ich hab es auf dem Computer geschrieben)]

Die eine, die ihr Bewusstsein erhebt - erhebt den Planeten.

DU BIST DIE EINE <3


Ich weiß, es gibt mehr zu erzählen,- niemand hat die Wahrheit entdeckt und wir leben und bewegen uns weiter in dieser spannenden Zeit.
Es gibt mehr zu wissen . . . . eine gute Reise Dir!

Segen,
Shyam :)

_____________________________♥ - ☮

G A N Z H E I T

Die Seele ist in die Farben seiner Gedanken gefärbt.
Denk nur an die Dinge, welche das Licht des Tages tragen.
Die Zufriedenheit deines Wesens ist deine Wahl.
Was Du Tag für Tag wählst, was Du denkst und was Du tust, ist wer Du wirst.
Deine Vollkommenheit ist dein Schicksal ...Es ist das Licht das dir den Weg weist

♥️
avatar
Shyam [Huddy]

Männlich Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 30.01.12

http://youtube.com/HappyHippieHuddy

Nach oben Nach unten

Re: ES WERDE LICHT - New Age & Channelings

Beitrag von Sue am Mi Sep 19 2012, 21:20

Hi Huddy
ich hab noch nicht alles durch,- eins will ich dir eben sagen :

wunder dich nicht, wenn dich bald andere zum guru wählen drunken

Sue

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 02.09.12

Nach oben Nach unten

Re: ES WERDE LICHT - New Age & Channelings

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten