9/11 Denkblokade

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

9/11 Denkblokade

Beitrag von Rosi am Mo Sep 10 2012, 21:49

Hallo Herzen

passend zum Heutigen Datum und zum Gedenken der Seelen die Ihr Leben lassen mußten, hier ein Artikel den ich gerade gelesen habe

Die 9/11-Denkblockade


Paul Schreyer 10.09.2012
Von der seltsamen Schwierigkeit, Journalisten für die Aufklärung eines Verbrechens zu interessieren. Ein Erlebnisbericht


Ein lauer Sommerabend. Die Lobby des teuren Hotels hinter der Düne ist kaum gefüllt. Mir gegenüber sitzt Jochen Thies. Der 67-jährige war Redenschreiber von Helmut Schmidt, Außenpolitikchef der "Welt" und Mitglied der Chefredaktion von Deutschlandradio. Eine gemeinsame Bekannte hat uns einander vorgestellt. Wir reden über Amerika und 9/11. Thies hat mein Buch zum Thema gelesen und fragt mich nach meinen weiteren beruflichen Plänen. Ich antworte, dass ich weiterhin zu 9/11 arbeite. Thies hält einen Inside-Job für ausgeschlossen. Er meint, ich solle die USA besser kennenlernen. Er habe gute Kontakte und könne mir eventuell ein journalistisches Stipendium dort vermitteln. Dann würde ich alles mit anderen Augen sehen.






Ich entgegne, dass er mir auf andere Art mehr helfen könne und berichte von meinen Schwierigkeiten, Journalisten für Widersprüche der offiziellen Theorie zu interessieren. Wenn er in dieser Sache vielleicht einen Kontakt zu einem Kollegen herstellen könne? Ich erwähne den Insiderhandel kurz vor dem 11. September und die Studie von Finanzwissenschaftlern der Universität Zürich von 2011, die diesen nahelegt.[1] Die Studie hat weitreichende Implikationen: offenbar gab es Menschen, die ihr Vorwissen der Anschläge an den Börsen zu Geld machten. Die Wetten auf fallende Kurse bestimmter Unternehmen liefen über große Banken. Alles ist dokumentiert. Und doch werden die Namen der Beteiligten bis heute geheim gehalten.

Thies winkt ab. Das glaube er nicht. Auf meine Erwiderung, es handle sich um eine wissenschaftliche Analyse auf Basis realer Banktransaktionsdaten, antwortet er erneut: "Es gibt viele Studien. Ich glaube das nicht."



Anzeige

Da ist sie wieder: die 9/11-Denkblockade - mir wohlvertraut aus dutzenden Gesprächen. "Wenn Sie ein seriöser Journalist wären", füge ich provokativ an, "würden Sie mich jetzt bitten, Ihnen diese Studie zu zeigen, um sie selbst in Augenschein nehmen zu können." Doch Thies reagiert schon nicht mehr. Das Thema ist für ihn abgehakt. "Verrennen Sie sich da nicht", sagt er mir freundschaftlich zum Abschied.

So hat das Gespräch bereits aufgehört, bevor es begann. Gleiches erlebe ich in meiner Korrespondenz mit Elmar Theveßen, dem langjährigen USA-Korrespondenten und jetzigen stellvertretenden Chefredakteur des ZDF. Der 45-Jährige hat 2011 selbst ein Buch zu 9/11 vorgelegt, in dem er sich auch mit einigen alternativen Theorien auseinandersetzt. Theveßen meint, der einzige Knackpunkt, der es wert sei, weiter untersucht zu werden, sei eben jener Insiderhandel vor 9/11. In seinem Buch spricht er in diesem Zusammenhang von einem "Restverdacht", der bleibe.[2] Daher weise ich auch ihn auf die Studie der Professoren von der Universität Zürich hin. Die ist ja genau der Beleg, der seinen "Restverdacht" stützt. Doch Theveßen schweigt. Während er mir im Jahr zuvor noch freundlich schrieb, mein Buch gelesen und es "in der Zusammenschau spannend" gefunden zu haben, gibt es nun keinerlei Antwort mehr von ihm.

Mein dritter Versuch geht an Holger Stark, 41, Leiter des Berliner Büros des "Spiegel". Stark hat immer wieder zu 9/11 geschrieben und steht mit seinen kritischen Recherchen, wie zum Saudi-Panzerdeal oder den U-Boot-Lieferungen an Israel, im Ruf eines investigativen Journalisten. In der Vergangenheit hat er gelegentlich meine Anfragen beantwortet, doch diesmal schließt er sich seinem ZDF-Kollegen an - und schweigt konsequent.

Auch im akademischen Milieu scheint die thematische Denkblockade fest verwurzelt. Professor Bernd Greiner vom renommierten Hamburger Institut für Sozialforschung etwa hat zwar 2011 selbst ein Buch zu 9/11 veröffentlicht, in dem er schreibt, alle alternativen Theorien seien eindeutig widerlegt, und der Insiderhandel vor 9/11 sei lediglich eine "abenteuerliche Behauptung"[3] Eine Anfrage meinerseits jedoch, sich auf eine öffentliche Debatte dazu einzulassen, lehnt er mit höflichen Worten ab.

Schließlich wende ich mich direkt an Professor Marc Chesney, einen der Autoren der Schweizer Studie zum Insiderhandel vor 9/11. Chesney ist ein vielbeschäftigter Wissenschaftler. Im Interview mit mir betont er, sich sämtlicher Spekulationen zu enthalten. Seine Studie, der eine mehrjährige Arbeit zugrunde liegt, verfolgt einen breiten Ansatz. Sie zeigt Methoden auf, anhand derer man einen möglichen Insiderhandel bei Optionsgeschäften ganz allgemein feststellen kann. Die dubiosen Deals im Vorfeld von 9/11 dienen als prominentes Beispiel - neben anderen.

Der Professor betont, dass seine Studie den Insiderhandel vor den Anschlägen nicht juristisch beweist, dazu müssten die Käufer der Optionen ja auch erst einmal bekannt sein und Gelegenheit bekommen, sich zu erklären. Chesney sagt aber auch, dass die spezifischen Kriterien für Insiderhandel, die er für die Studie gemeinsam mit seinen Kollegen entwickelt hat (das Volumen der gehandelten Put-Optionen, die Höhe der Gewinne, der Vergleich zum Handelsvolumen der zugrundeliegenden Aktien etc.) auf einen dubiosen Handel in diesem Fall hinweisen - und eine neue Untersuchung nicht nur rechtfertigen, sondern sogar notwendig erscheinen lassen.

Zum Schluss frage ich den Professor nach den bisherigen öffentlichen Reaktionen auf seine Forschungsergebnisse bezüglich 9/11. Und erfahre, dass bis auf zwei Erwähnungen in der französischen Finanzzeitung "Les Echos" und einen Artikel in der Asia Times bisher niemand in den Medien davon Notiz genommen habe. Den meisten Journalisten, so Chesney, ist das Thema offenbar zu heikel.
avatar
Rosi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 03.09.12

Nach oben Nach unten

noch ein paar Fragen dazu!

Beitrag von Rosi am Di Sep 11 2012, 04:40

9/11 zum 11ten!

Dienstag, 11. September 2012

[email=?subject=Seite3.ch - 9/11 zum 11ten!&body=http://www.seite3.ch/9+11+zum+11ten+/556244/detail.html][/email]

Nicht schon wieder dieses 9/11-Dings! Selbst wenn die Medien dieses Jahr zu diesem Thema schweigen oder nur noch pauschal als Verschwörungs-Gugus herunterspielen, wollen wir hier nicht ruhn. Zu gravierend sind die Ereignisse vom 11. September 2001 auf die Welt des 21. Jahrhunderts, als dass wir sie hier als „No News“ abtun würden. Nicht, solange es keine schlüssigen Antworten auf folgende 50 Fragen gibt:

1. Warum blieb George W. Bush selbst nach der Meldung vom zweiten Einschlag seelenruhig in einer Grundschule sitzen und hörte weiter Tiergeschichten zu, statt sich sofort mit seinem Stab zu besprechen?

2. Warum „wussten“ Bush und sein Stab zu diesem Zeitpunkt nicht, was der US-Flugaufsichtsbehörde FAA und der Luftverteidigungszentrale NORAD bekannt war: dass die Flugzeuge entführt worden waren?

3. Warum haben Kampfflugzeuge der McGuire Air Force Base nicht das zweite entführte Flugzeug in New York abgeschossen? Dies wäre innerhalb von sieben Minuten nach 8.48 Uhr möglich gewesen.

4. Warum gab es um 9.30 Uhr, eine dreiviertel Stunde nach den ersten Einschlägen keine Überwachung des Luftraums über dem Weissen Haus und dem Pentagon?

5. Warum wurde die Pentagon-Maschine nicht von einem Jet von der Andrews Airforce Base aufgehalten und konnte über eine Stunde in aller Ruhe das Pentagon anfliegen? Die Andrews Airforce Base ist nur 13 Meilen vom Pentagon entfernt.

6. Warum hat Dick Cheney drei Monate vor dem 11. September die Kontrolle der NORAD an sich gerissen und drei Monate nach dem 11. September wieder verlassen?

7. Warum gab es vom Pentagon strikte Anweisungen, die Hijackers nicht runterzubringen?

8. Wer plante das NORAD-Manöver vom 11. September 2001, in dem es um entführte Flugzeuge ging, die das WTC angegriffen haben?

9. Was genau tat Donald Rumsfeld den ganzen Tag über, bevor er gegen 15.30 Uhr im Pentagon eintraf?

10. Warum haben Luftlotsen behauptet, einen Air Force Jet in der Nähe des Flugs 93 gesehen zu haben?

11. Wer kaufte über die Alex Brown Bank vor dem 11. September Put-Optionen auf die United Airlines?

12. Warum erfuhren Politiker, wie zum Beispiel Ariel Sharon oder der Bürgermeister von San Francisco sowie hohe Pentagon-Vertreter von Sicherheitsbedenken über ihre Reisepläne am 11. September?

13. Wer hat FBI-Agent John O’Neill, der bei den Anschlägen starb, den Job als Sicherheitschef des World Trade Centers angeboten, nachdem er auf heisser Spur war, dass ein Terrorangriff kurz bevor stünde?

14. Warum blieb Mohammed Attas Tasche mit Videoanleitung und Koran am Flughafen stehen, sein Führerschein im Auto. Wer fand das alles so schnell und warum?

15. Wie konnten die Hauptverdächtigen in nur zwei Tagen „ermittelt“ werden?

16. Woher kamen die Fotos der 19 Hijacker?

17. Warum wurden bis heute nur 3 Hijackers identifiziert wurden?

18. Was ist die Erklärung dafür, dass 5 der vermeintlichen Terroristen noch leben und frei rumlaufen?

19. Warum wurden die Daten der gefundenen Flugschreiber nicht veröffentlicht?

20. Warum gibt es keine Fotos vom Pentagon-Absturz, obwohl von der gegenüberliegenden Seite, eines Hotels welche gemacht wurden?

21. Warum halten die US-Behörden auch die privaten Aufnahmen der Hotelgäste zurück?

22. Warum hat die Flugabwehr des Herz’ der US-Verteidigung, das Pentagon, komplett versagt?

23. Warum hat das sicherste Gebäude der Welt, das Pentagon, auf der Einschlagseite nur eine einzige, veraltete Kamera?

24. Warum traf es nur die Buchhaltungsabteilung des Pentagons?

25. Warum wurden dort ausgerechnet jene Belege zerstört, die aufzeigen sollten, dass während der Bush-Administration Milliarden Dollar „verschwunden“ sind?

26. Stimmt es, dass die Bush-Familie während mehreren Jahre mit der Bin Laden-Familie Geschäfte machte?

27. Warum hat die Bush Regierung im Januar 2001 alle Geheimdienste beauftragt, sämtliche Nachforschungen über die Bin Laden Familie aufzuheben?

28. Warum zog George W. Bush schon am 12. September sämtliche FBI-Agenten vom Ground-Zero ab?

29. Warum hat Aussenminister Colin Powell im Mai 2001 über 40 Millionen Dollar an das Taliban-Regime gezahlt?

30. Warum wurde für den Commission Report vorerst nur ein Budget von 1 Million Dollar gewährt, während die Clinton/Lewinsky-Affäre 40 Millionen gekostet hat?

31. Warum sagen 60 % der Mitglieder 9/11-Kommission, dass die US-Regierung und das Pentagon über die Ereignisse des 11. Septembers 2001 nicht die Wahrheit sagen?

32. Warum sagte George W. Bush nur unter der Bedingung vor der Kommission aus, das er nur zusammen mit Dick Cheney und nur ohne einen Eid abzulegen, Red und Antworten stehen würde?

33. Warum wurden Spuren des Sprengstoffs Thermit in den Trümmern der Twin Towers gefunden?

34. Warum wurde am Wochenende vor dem Attentat im WTC während zwei Tagen der Strom abgestellt?

35. Was passierte in den leeren Stockwerken des WTC, in denen Wochen vor den Anschlägen Bauarbeiten stattfanden und dafür unzählige Kabelrollen benötigt wurden?

36. Wie ist es physikalisch möglich, dass zwei Flugzeuge in zwei Türme fliegen und dann drei symmetrisch und in Fallgeschwindigkeit einstürzen?

37. Ist es auch nur Zufall, dass WTC-Pächter Larry Silverstein die Gebäude nur sechs Wochen vorher gegen Terrorangriffe mit Flugzeugen versichert hat?

38. Wo sind die 160 Milliarden Dollar in Gold hin, die unterhalb des World Trade Centers gelagert waren?

39. War das World Trade Center etwa Asbest verseucht und darum eigentlich unbenutzbar?

40. Warum war beim Einsturz der World Trade Center erst eine Explosion zu hören und dann der Einsturz zu sehen?

41. Warum reden Augenzeugen immer wieder von mehreren Explosionen, die sie hörten, bevor der Turm zusammenbrach.

42. Können explodierende Boiler wirklich Wolkenkratzer zum Einsturz bringen?

43. Wie ist es möglich, dass ein simpler Bürobrand das WTC 7 zum Einsturz bringen kann?

44. War es Zufall, dass das Szenario von der Denkfabrik „Project For a New American Century“ mit den Titel „Rebuilding Americas Defenses“, geschrieben von Dick Cheney und Jeb Bush, gerade rechtzeitig kam, um das Konzept durchzusetzen?

45. Warum wurde Osama Bin Laden vom FBI auf der Most Wanted-Liste nicht wegen den Vorfällen vom 11. September 2001 gesucht?

46. Bis wann stand Osama Bin Laden auf der Gehaltsliste vom CIA? Und warum wurde er nicht geschnappt, obwohl er seit langem auf der FBI-Liste stand und sich noch im Sommer 01 in einem CIA-Krankenhaus behandeln liess?

47. Wo ist der Beweis, dass Osama Bin Laden etwas mit dem Anschlag zu tun hatte?

48. Wie ist es möglich, dass Passagiere des Flugs 93 aus einem Flugzeug mit dem Handy telefonieren konnten?

49. Warum passt das Loch im Pentagon nicht auf die Masse einer Boeing 757, die angeblich reingecrasht ist?

50. Warum greift Amerika danach Afghanistan und Irak an, obwohl die angeblichen Terroristen aus Saudi-Arabien stammten, mit dem die USA grade eben den grössten Waffendeal aller Zeiten machte?
avatar
Rosi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 03.09.12

Nach oben Nach unten

Re: 9/11 Denkblokade

Beitrag von Goddess-Tara am Di Sep 11 2012, 05:33

Hat jemand nähere Infos dazu?

" Wo sind die 160 Milliarden Dollar in Gold hin, die unterhalb des World Trade Centers gelagert waren?"
avatar
Goddess-Tara

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 12.02.12

Nach oben Nach unten

Re: 9/11 Denkblokade

Beitrag von SlipKnoTfreak29 am Di Sep 11 2012, 06:52

Ja echt, diese ganzen Fragen möchte ich auch mal beantwortet haben! Noch dazu die Fragen warum die ganze Physik am 11.September in New York versagt hat und erstens zwei Flugzeuge in die WTC gleiten konnten wie ein Messer durch Butter und warum das Stahlgerüst bei 800 Grad geschmolzen ist obwohl Stahl erst bei 1200 Grad schmilzt und Kerosin eine Verbrennungstemparatur von 600 Grad hat. Und warum überhaupt behauptet wird in den WTC's wäre ein extremes Feuer für lange Zeit gewesen? Feuerwehrleute in den WTC's haben über Funk berichtet das das Feuer bereits fast aus gewesen sei. Man sieht es auch auf den Aufnahmen....Feuer gibt es da nicht lang....da ist eigentlich hauptsächlich Rauch zu sehen. Und warum gibt es ein Foto einer Frau die mitten in dem Trümmerloch steht obwohl es da doch angeblich so heiß gewesen sein soll? Noch mehr Fragen über Fragen.......
avatar
SlipKnoTfreak29

Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 02.09.12

http://ufoerscheinungen.forumieren.com/forum

Nach oben Nach unten

Re: 9/11 Denkblokade

Beitrag von Shyam [Huddy] am Di Sep 11 2012, 07:47

Goddess-Tara schrieb:

Hat jemand nähere Infos dazu?

" Wo sind die 160 Milliarden Dollar in Gold hin, die unterhalb des World Trade Centers gelagert waren?"

Vielleicht sind die jetzt bei Ashtar, der sie schnell klaute und sie in die Briefkästen verteilen wird "wenn die Zeit reif" ist?


Naja, ich zitier mal eben meinen heutigen Blogeintrag um noch etwas Wirbel rein zu bringen..:

Um es direkt auf den Punkt zu bringen..



..ja, Inside Job.



Was ich hier einbringen möchte ist:



a) ein kleines Video

b) meine übertriebene Sichtweise (eher eine Parodie) eines Skeptikers oder "Widerlegers"

c) mein Kommentar zu dem was wir tun können, eine kleiner Erinnerung für die Lage



---














*pfeif*



a)

..erstellt von NuoVisoProduktion:






b)



-


HA HA HA HA 9/11`s a LIE





von Shyam [Huddy] Gestern um 23:48Ich hab aus meinem "Wahnwitz" heraus, ganz spontan einen Beitrag im BETONVERSTANASERVAT N° 1 hinterlassen,

bei Allmystery:



http://www.allmystery.de/themen/gg48762-1508#id8526786



Hab das "gefunden" ZWINKER:



Ich zitiere mal aus einem anderen Forum, der Informationen-Willen,

ACHTUNG "Aufklärer" - lest genau... heavy:



"



Bald 11 Jahre Krieg für den Frieden, ein historischer Augenblick...



Bin gerührt und dankbar für alles was sie getan haben, Bush und Obama..

dass Osama weg ist, gleich 2 oder 3 Mal sogar..

Ja, es ist doch schön zu wissen, dass man in der "echten" Welt lebt,

die ohne Krieg nicht "real" sein KANN, das ist ja wohl eindeutig belegt und bewiesen.



Wir
brauchen mehr Sicherheit und wenn dafür Souveränität und Freiheit und
Wohlbefinden ein für alle mal zurück getreten werden, dann soll es so
sein.



Wie sonst soll man Frieden bewahren? Ich fürchte schon die
nächste Attacke von den bösen Leuten im Nahen Osten aus ihren Höhlen.
Hoffentlich gehen ihnen die Korane und Teppichmesser aus,

aber dann
hätten sie ja noch Nagelfeilen und Brotmesser. Ajajaj, nur gut dass
Merkel für Afghanistan ist und wir in der NATO sind, also "die Guten",
yeah - und keine Terroristen!



Wie würde ich mich fühlen, wenn ich
jetzt 1. Moslem und 2. im Nahen Osten und 3. kein "wissenschaftlicher
Skeptiker und Widerleger durch Theorien die sich durch Wiederholung über
die Jahre als Wahrheit erwiesen haben" - Wieso sollten die sich selbst
angreifen?!



Das würde ich nie tun, eigene Leute angreifen, eigene - Leute.. ich nie.

Also würden die nie irgendwas machen was ich nicht machen würde,

das ist doch logisch - sonst wäre es nicht meine Sichtweise die faktisch fundiert ist.



Ich halte mich nur auf seriösen Seiten auf und informiere mich dort,..

..den
Rest schau ich mir als Hobby an und nehme diese "oh, ich möchte Gut
sein und Liebe und Frieden" -Hippies auseinander nehmen mit Fakten!! Nur
weil die sich kein TV leisten können, keine GEZ zahlen, keine Steuern
haben sie nicht Recht und ich glaube auch unter denen sind einige
Terroristen.





Die Al-Kaida ist mal auf Seiten der USA, dann
nicht und jetzt wieder... und arbeitet mit der NATO zusammen Syrien zum
totalen Kollapps zu bringen - ABER was sehe ich hier Verbindungen wo es
keine gibt, alles nur Theorien.

Anstatt arbeiten zu gehen schauen die sich nur sowas an..



Also - ich bin bereit, ich will FUCKTEN sehen, hier, jetzt, gleich.. am 11.09.





Meine
Freunde in den USA sollen stolz sein, dass dort die TSA jetzt
Straßencheckpoints einrichtet, vor Schulen mit Metalldetektoren die
Kinder durchsucht, an Flughäfen in die Windeln der Kinder geht und den
Bürgern die Waffen abnimmt - sonst gäbe es ja nie Sicherheit und
Frieden.





Deutschland macht gut mit, zum Glück haben sie
Israel die Atomuboote geschenkt und geben Saudi Arabien diese Panzer,
sonst müsste ich mir noch Gedanken um meine Sicherheit machen, Gott sei
Dank, machen das aber andere für mich, die ich nicht kenne, aber was
solls...



..was hat das mit dem 9/11 zu tun.. ich werd wohl paranoid und wahnhaft..



Letztens kam mein Neffe, der ist 9 und erzählte mir, er hätte im Internet herausgefunden,

dass Obama nicht "echt" ist und in Wirklichkeit böse.



Ich habe ihm erzählt, er soll das lieber nicht sagen und mal bei Esoqwatch gucken,

bei Wikipedia und bei Spiegel Online - wo anders bekommt man nämlich keine detailierten, distanzierten und wahren Informationen.

Die
Terroristen und VerschwörungsTHEORETIKER gleichen alles an ihren Wahn
an und unterwandern diese Seiten um sich als "Wahrheitskämpfer"
hinzustellen.



Wann landen die endlich im Guantanamo Bay, ohne Anklage und gut ist.

Wofür zahl ich denn Steuern??? Damit das immer so weiter geht.. man ich will Frieden.



Also
alle Piloten, Ingenieure, Sprengmeister, Augenzeugen, Hinterbliebene
die immer diese Theorien aufbringen und alles hinterfragen müssen gehen
einem echt aufn Senkel.

Wir wissen doch dass alles Wort für Wort stimmt was in der Offiziellen Geschichte gedchirbent steht.





Wer
hier was leitet und Verbindungen zu was hat das interessiert niemanden,
weil nur das offizielle ernst genommen werden kann - alles andere ist
nur Wahnwitz, ausgedacht um Geld zu machen und unsere Freiheit zu
rauben. Schämt euch, alle die das leugnen -

wart ihr dabei?

Sterben eure Freunde in Afghanistan für den Frieden und das Leben, nur wegen 9/11 ?!



Ruhe!!








Skeptiker sein ist geil,

auch wenn ich spüre dass etwas nicht stimmt..





Jeder der NIST und das was zwischen den zwei Covern der Offiziellen Geschichte steht nicht glaubt,

den darf man nicht ernst nehmen... ohman, ihr mit eure Hallus ey.



Get a brain morans! Fright for freeedom.



VOTE PEACE









Man,
Leute die die Wahrheit rausfinden möchten, ihr Herz und ihren Verstand
öffnen und alle Informationen die sie bekommen können mit einbeziehen
und die Verbindungen sehen müssen echt einen Betonverstand haben und
Sektenanhänger sein - selber Denken? Iwo - wir wissen doch schon alles.

Project for a new American Century - hab ich nie gehört?

Dass Nr 7 eingestürzt ist ohne Flugzeug? HALLO - da sind überall in beide Häuser Flugzeugr rein!!

Klar
kann man es schaffen, auch wenn man kein Pilot ist und mit
Teppichmessern bewaffnet, das alles zu tun. Ich meine, würde Bush
lügen?Würde Blair und Obama und Merkel lügen? Get a life.

Dass ein
Gebäude noch stand obwohl die im TV sagten es wär eingestürzt, das kann
ja mal passieren, sogar zwei oder drei mal, 20min vorher.. ist doch
normal dass man sich vertut.

Nur weil NORAD es nicht gepackt hat? Ne
Feuerwehr findet das Feuer auch nicht immer, selbst wenn alle Wagen
ausrücken und sie genau gemeldet bekommen wo es sich befindet, weil wenn
sie ne Übung an dem Tag haben, dann ist es halt so - dann kann man sich
ma vertun. Es ist sonst vorher noch nie vorgekommen, weil es halt ein
Zufall war am 9/11 so wie fast alles am 9/11 Zufall war was die Trußer
so sagen...



Wer sich die Mühe gemacht hat nach Amerika zu reisen
und es selbst zu recherchieren muss ein Torttel sein, was wohl
Psychologen zu solchen sagen?

Hier ein Bericht mit einem Psychologen zu 9/11









"





WIDERLEG - DAS!





Selber denken kann herausfordernd sein.





----



Musste selber schmunzeln.. wie blöd







c)



Als Antwort auf Freeman (Alles Schall und Rauch) zu seinem Artikel vom 11. September 2012

"Erst wenn der Magen knurrt gibt's Revolution":

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/09/erst-wenn-der-magen-knurrt-gibts.html



Hier mein Kommentar zu dem was wir tun können, als Erinnerung unserer Flamme:



Wir sind zu beschäftigt Steuern zu zahlen und dafür ein viertel des Jahres arbeiten zu gehen. Was sollen wir jetzt machen? Keine Steuern mehr zahlen? Ach, das wäre ja zu einfach.



Wenn wir mit allem Konform gehen, uns dem beugen, weil wir sagen "wir haben Verpflichtungen" - nun, was für Verpflichtungen? Abhängigkeit ist das,

vom Geld, vom Gewohnten, vom Zahlen.

Man will seine Kinder durchbringen, hey, dann wäre das beste Interesse doch, diesen Plan des Kontrollsystems offen zu legen und ihn zu verhindern, was eigenes draus zu machen. Aber Abhängigkeit macht träge.



Wieso bekommen wir es nicht hin uns zusammen zu tun und etwas wie einen Boycott / Noncooperation zu planen, vereinbaren, weltweit? Sagt mir das jemand? Wenn wir nicht mit machen, dann haben sie keine Macht, dann haben wir sie wieder - jetzt geben wir sie ab. Wir sehen, sie bauen ein Gefängnis und wir helfen mit, sitzen rum und wissen es oder schauen zu wie jemand es baut. Ist das Vernunft? Ich denke nicht.



Also ich habe angefangen zu planen und immer wenn es darum geht mal die Opfermentalität bei Seite zu legen, die eigene Macht und Natur zu erkennen und demnach die Möglichkeit zu Handeln zu benutzen - gemeinsam - dann ziehen sich viele Lahmärsche zurück.



JEDER der das hier gerade liest,

schaut euch das mal an was global passiert und was euer Teil in euerm Alltag daran ist, zu unterstützen was passiert. Macht ihr das was ihr wollt, oder was andere entscheiden und lange geplant haben?



Wenn euch unwohl ist, aber ihr den Funken eurer Macht fühlt, wie er glüht und bereit ist sich zu entzünden...

schaue bitte einmal ganz objektiv, dann subjektiv in dieses Thema:

http://www.ipetitions.com/petition/wearethepower/

Ein Register für Nonkooperation



Wisst ihr, Akzeptanz wird leicht zu Ignoranz, so wie eine "Verpflichtung" meistens einfach eine "Abhängigkeit" ist - wie das Zahlen der Steuern, damit die Regierung euch noch etwas leben lässt..



Nur eintragen, mehr verlangt keiner erstmal,- es ist um vernetzt im Kontakt stehen zu können. Kontaktiert mich, wenn ihr helfen möchtet - ich kann nicht alles alleine machen. Habe auch Blog mit ü 50 und YouTube mit ü 130 Einträgen/Videos und es ist meine Herausforderung meiner Vision zu folgen, von Freiheit und Frieden für alle. Nicht nur denken "was soll ich tun", weil es LÖSUNGEN gibt und es gibt Ausreden. Wozu willst Du gehören?



ICH glaube an die Menschheit.

Und ihr wollt doch "nur das Beste" - oder?



Wollen wir, mit den guten Ideen, zum Sieg bestimmt - wollen wir zulassen dass sie uns lahm legen, wie Gandhi und Lennon und Kennedy.. ? Erinnern wir uns auch an Bill Hicks, Bob Marley, Einstein..

wir müssen nicht erst sterben um zu bekommen was wir wollen, was uns zusteht und was unsere wahre Natur ist.



Erinnern wir uns und gehen diesen Weg jetzt - weil wir all das bereits sind und in uns tragen - schon immer.



GLAUB AN DICH





DU bist der Wechsel & der Wandel - sei Du selbst & handel:

http://huddysmystics.blogspot.de/2012/07/der-wechsel-der-wandel-sei-du-selbst.html

WIESO all das? Lies unter der Linkadresse und Du verstehst bald..





Danke und alles Liebe.

Huddy

_____________________________♥ - ☮

G A N Z H E I T

Die Seele ist in die Farben seiner Gedanken gefärbt.
Denk nur an die Dinge, welche das Licht des Tages tragen.
Die Zufriedenheit deines Wesens ist deine Wahl.
Was Du Tag für Tag wählst, was Du denkst und was Du tust, ist wer Du wirst.
Deine Vollkommenheit ist dein Schicksal ...Es ist das Licht das dir den Weg weist

♥️
avatar
Shyam [Huddy]

Männlich Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 30.01.12

http://youtube.com/HappyHippieHuddy

Nach oben Nach unten

Re: 9/11 Denkblokade

Beitrag von lunasan am Mi Sep 12 2012, 04:29

hey ihr herzen Kuss

mal abgesehen davon, sagt ma, wart ihr gestern auch so extremmmmmmmmmmmmm müde, ich wäre fast beim laufen eingeschlafen und das schon so gegen ca 10 uhr vormittags rot werdend
abends erzählte mir dann mein freund das es ihm genauso ging und seinem bruder Lachen die wären fast beim autofahren eingeschlafen......würd mich jetzt einfach intressieren wies euch energetisch damit ging, mir wurde es nämlich erst bewusst wie der tag schon rum war, das einer der deutenden tage war vor 11 jahren rot werdend

lunasan

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 05.09.12

Nach oben Nach unten

Re: 9/11 Denkblokade

Beitrag von Sue am Mi Sep 12 2012, 06:13

gestern am nachmittag hab ich und mein mann so ab 17 uhr bis 21 uhr gepennt---gestern war für mich auch ein extrem müder tag

Sue

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 02.09.12

Nach oben Nach unten

Re: 9/11 Denkblokade

Beitrag von Giesela am Mi Sep 12 2012, 07:06

Hallo ihr Lieben,
ich denke, wir haben im Moment viel zu verarbeiten, da überall sehr viel aufgewirbelt wird, das macht müde.
Liebe Grüße von Elke

Giesela

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 10.09.12

Nach oben Nach unten

Re: 9/11 Denkblokade

Beitrag von SlipKnoTfreak29 am Mi Sep 12 2012, 07:54

Ja das kann ich bestätigen ich war gestern auch total müde.
avatar
SlipKnoTfreak29

Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 02.09.12

http://ufoerscheinungen.forumieren.com/forum

Nach oben Nach unten

Re: 9/11 Denkblokade

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten