Die Plejaden / Stier

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Plejaden / Stier

Beitrag von Shyam [Huddy] am So Sep 09 2012, 14:09



Die Plejaden (auch Atlantiden, Atlantiaden, Siebengestirn,[3] Sieben Schwestern, Gluckhenne[4]) sind ein offener Sternhaufen, der mit bloßem Auge gesehen werden kann. Im Messier-Katalog hat er die Bezeichnung M45. Sie sind Teil unserer Galaxie, der Milchstraße.

Delfin




Geschichte

Die Plejaden galten in fast allen Kulturen als besondere Sterne, z. B. als Gruppe sechs gezeichneter Punkte in den Höhlen von Lascaux; oberhalb des Auerochsen werden sie ebenfalls mit den Plejaden identifiziert.

Das Siebengestirn wurde erstmals in Sumer schriftlich als Sternbild erwähnt (mul.mul)[5] und als Siebengottheit der großen Götter (DIMIN.BI.DINGIRmesGALmes) bezeichnet. Sie galten als Sterne des Enki oder Sterne, die dort stehen, woher der Ostwind kommt. Im Astrolab B, das aus dem 12. Jahrhundert v. Chr. stammt, repräsentieren die Plejaden das zweite Tierkreiszeichen Stier.

Als bildliches Glyptik-Symbol und Darstellung als Siebengottheit finden sich die Anfänge bei den Assyrern in der Mittani-Zeit. Häufig zierten die Plejaden assyrische Denkmäler und wurden in Omentexten angerufen. In Babylonien spielte das Siebengestirn eine mehr untergeordnete Rolle und wurde daher kaum bildlich dargestellt. Die Babylonier sahen in ihm die magische Zahl vierzig, da die Plejaden für 40 Tage von der Sonne verdeckt wurden.

Angeblich werden die Plejaden auf der frühbronzezeitlichen Himmelsscheibe von Nebra dargestellt[6].

Die hellsten Sterne sind nach Gestalten der griechischen Mythologie benannt, dem Titanen Atlas (daher der andere Name), seiner Frau Plejone sowie ihren sieben Töchtern Alkyone, Asterope, Celaeno, Elektra, Maia, Merope und Taygete. Die Plejaden, die als Nymphen einzuordnen sind, erzogen Dionysos und Zeus. Der Mythologie nach wurden sie von Orion verfolgt. Zeus versetzte sie als Sternbild an den Himmel, doch auch dort werden sie noch immer von Orion verfolgt, dessen Sternbild sich etwa 30° südöstlich der Plejaden befindet.
Symbol der Plejaden, Deutschland 1533

Der japanische Name der Plejaden ist Subaru. Das Markenzeichen des gleichnamigen Autoherstellers zeigt daher sechs Sterne in ähnlicher Anordnung.

In der arabischen Literatur werden die Plejaden ‏الثريا‎ ath-Thurayya genannt. Der Name wurde auch zu einem weiblichen Vornamen im türkischen (als Surayya) und im arabischen Sprachraum.

Mond, Venud und Plejaden auf einem Foto:


Die "Nebra - Scheibe" zeigt auch die Plejaden





Beschreibung: Die Plejaden, der vielleicht berühmteste Sternhaufen des Himmels, sind ohne Fernglas zu sehen, sogar mitten in einer lichtverschmutzten Stadt. Die auch als Sieben Schwestern und M45 bekannten Plejaden sind einer der hellsten und am nächsten liegenden offenen Sternhaufen. Die Plejaden enthalten mehr als 3000 Sterne, sind ungefähr 400 Lichtjahre entfernt und haben einen Durchmesser von nur 13 Lichtjahren. Ziemlich augenfällig im obigen Bild sind die blauen Reflexionsnebel, welche die helleren Haufensterne umgeben. Auch blasse Braune Zwerge mit wenig Masse wurden in den Plejaden entdeckt. (Anmerkung der Herausgeber: Die markanten Lichtkreuze entstehen durch das Teleskop selbst und können entweder als störend oder ästhetische Verbesserung betrachtet werden - es hängt von Ihrem Standpunkt ab.)


Der Stier (lateinisch: Taurus; astronomisches Zeichen: ♉️) ist ein Sternbild des Winterhimmels. Es liegt beidseits der Ekliptik. Das Tierkreiszeichen Stier geht auf dieses Sternbild zurück.




Geschichte

Der Stier gehört zu den ältesten Sternbildern und war bereits den früheren Hochkulturen bekannt. Früheste Erwähnung findet ein Sternbild Stier (Taurus oder Centaurus) bei den Sumerern im 3. Jahrtausend v. Chr. Das Sternbild Stier ist eines der 48 klassischen Sternbilder, die von Ptolemäus beschrieben wurden.

Die Hyaden tragen auch den Namen Regengestirn, da ihr abendlicher Aufgang im Herbst eine regenreiche Jahreszeit ankündigte. Bei den alten Griechen galten die Hyaden als eigenes Sternbild. Zusammen mit den Plejaden bilden sie das sogenannte Goldene Tor der Ekliptik.

Im Jahre 1054 leuchtete im Stier eine Supernova auf, das Ereignis wurde von chinesischen Astronomen aufgezeichnet. Der Überrest der Sternexplosion ist heute als Krebsnebel sichtbar. Der französische Astronom und Kometenjäger Charles Messier nahm den Nebel als erstes Objekt in seinen Katalog (Messierkatalog) auf.
Mythologie
Künstlerische Gestaltung des Sternbildes.

Zum Sternbild Stier existieren zwei Ursprungsmythologien:

Bei den Sumerern erhielt das Sternbild den Namen Himmelstier / Stier des Himmels (Gu4-an-na/Gud anna) und wird von den Forschern meistens mit „Taurus“, als der Widersacher des Jägers Orion, in Verbindung gebracht. Einige Historiker verweisen aber auf das zweite Stier-Sternbild Centaurus und nehmen deshalb keine eindeutige Zuweisung vor.

Der griechischen Mythologie nach nahm Zeus die Gestalt eines Stieres an, um sich der schönen Europa zu nähern und sie auf seinem Rücken über das Meer nach Kreta zu entführen.
Anderen Quellen nach verwandelte sich Zeus nicht, sondern sandte einen Stier aus, um Europa nach Kreta zu bringen. Auf Kreta verliebte sich der Stier später in die Königin Pasiphae. Aus dieser Verbindung ging das Ungeheuer Minotaurus hervor. Der Meeresgott Poseidon bestrafte den Stier für den Frevel und er musste von nun an feuerspeiend auf der Insel herum laufen. Herakles fing den Stier ein und brachte ihn nach Griechenland, wo er jedoch das Festland verwüstete. Schließlich wurde er bei Marathon von dem Helden Theseus getötet.

Die Hyaden waren nach der griechischen Mythologie Töchter des Titanen Atlas. Da sie nicht aufhören konnten, den Tod ihres Bruders zu beweinen, wurden sie an den Himmel verbannt.

Die Plejaden stellen Atlas, seine Gemahlin Pleione und weitere seiner schönen Töchter dar. Um Pleione und ihre Töchter vor den Nachstellungen des Orion zu schützen, versetzte Zeus sie an den Himmel. Dort läuft er immer noch Nacht für Nacht hinter ihnen her, ohne sie je einzuholen.

Dieses niedliche Video spiegelt die Grundnatur eines Wesens wieder, was sich entschied hier zu "in-karnieren" als der Stier aufstand:


Der Photonenring läuft angeblich durch die Plejaden.
Es gibt angeblich viele verschiedene Wesen dort, freunlich und nicht-so-freundlich.

Viele Kulturen berichteten davon, dass Wesen von dort kamen.
Angeblich sind sie auch nie fort gewesen ;)

Persönlich sage ich, sehe ich mittlerweile Verbindungen mit mir und den Plejaden, genau wie dem Stier,
die Verbindung mit Venus und den Fischen genau so - wie sich dies ineinander fügt.
Jedoch finde ich auch einfach so Sterne schön.

Astrologisch betrachtet passen Stier und Fische sehr gut zusammen.

Blaue Lichter, Eingebungen, (eigene) Erfahrungen.. da gibt es viel zu erzählen...



Alien im UFO

Rocksong zu den Plejaden mit deutschen und englischen Untertiteln (rechts unten für UT auf das Untertitel Symbol links neben dem "Rädchen" für Qualität im Videofenster klicken)
und einer Begegnung mit Wesen von dort.



Für englisch-Könner zwei gute Hörbücher zu den Plejaden:
- http://www.youtube.com/watch?v=_iuRNcRZemE
- http://www.youtube.com/watch?v=IcrGusMLMQ4
Es sollen faszinierende Informationen sein - werd sie mir noch anhören.

Doku zu den Plejaden:
- http://www.youtube.com/watch?v=xnRta1xu6FY

Nochmal: es ist nicht alles Licht & Liebe - sondern auch starker Tobak.
Das beste was ich gehört hab ist: sie sind hier, es gibt welche die machen sich Sorgen, weil wir trotz des inneren Wissens
so oft nur warten, quatschen und machen was eine Hand voll Geisteskranker in dieser Hierarchie von uns verlangen (Hechsen/Kontrollsystem) und uns dessen nicht bewusst werden, selbst wenn es direkt vor uns ist - gewisse Kontakte sagen eigentlich: BEWEG DEINEN ARSCH sonst knallts Du kannst mich..



In Verbundenheit und Dankbarkeit,
der Stier, Dyonisos, Shyam, Hud *
[diese Namen haben eine tiefstehende Bedeutung und ich bin froh, dass diese mich schmücken]

~ ver-WIRK-licht bin ich unendliches Bewusstsein welches eine Erfahrung als "Huddy" macht, als des Ganzen Teil ~
Du auch rotes Herz

Haltet das Herz, den Verstand und die Augen offen - so kommt das Wissen und die Weisheit...
und in diesem Sinne Klarheit, wünsche ich euch,
in dieser Nacht - für die Erfahrungen die ihr braucht und euch wünscht.

Alles Liebe

_____________________________♥ - ☮

G A N Z H E I T

Die Seele ist in die Farben seiner Gedanken gefärbt.
Denk nur an die Dinge, welche das Licht des Tages tragen.
Die Zufriedenheit deines Wesens ist deine Wahl.
Was Du Tag für Tag wählst, was Du denkst und was Du tust, ist wer Du wirst.
Deine Vollkommenheit ist dein Schicksal ...Es ist das Licht das dir den Weg weist

♥️
avatar
Shyam [Huddy]

Männlich Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 30.01.12

http://youtube.com/HappyHippieHuddy

Nach oben Nach unten

Re: Die Plejaden / Stier

Beitrag von SlipKnoTfreak29 am So Sep 09 2012, 21:21

Danke für die vielen Infos über die Plejaden . Ich fühl' mich irgendwie mehr zum Orion hingezogen....kann aber leider nicht sagen wieso.......hmmmmm......
avatar
SlipKnoTfreak29

Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 02.09.12

http://ufoerscheinungen.forumieren.com/forum

Nach oben Nach unten

Re: Die Plejaden / Stier

Beitrag von Shyam [Huddy] am Mo Sep 10 2012, 03:51

Gern.

Orion?



Cool.

_____________________________♥ - ☮

G A N Z H E I T

Die Seele ist in die Farben seiner Gedanken gefärbt.
Denk nur an die Dinge, welche das Licht des Tages tragen.
Die Zufriedenheit deines Wesens ist deine Wahl.
Was Du Tag für Tag wählst, was Du denkst und was Du tust, ist wer Du wirst.
Deine Vollkommenheit ist dein Schicksal ...Es ist das Licht das dir den Weg weist

♥️
avatar
Shyam [Huddy]

Männlich Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 30.01.12

http://youtube.com/HappyHippieHuddy

Nach oben Nach unten

Re: Die Plejaden / Stier

Beitrag von SlipKnoTfreak29 am Mo Sep 10 2012, 04:46

YEAH!!!!
avatar
SlipKnoTfreak29

Weiblich Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 02.09.12

http://ufoerscheinungen.forumieren.com/forum

Nach oben Nach unten

Re: Die Plejaden / Stier

Beitrag von Rosi am Mo Sep 10 2012, 21:27

Ich Grüße mal von Stier zu Stier

aber Hud so als Stierchen hat man es nicht immer leicht.........



avatar
Rosi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 03.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Die Plejaden / Stier

Beitrag von Gast am Mo Sep 10 2012, 21:35

Liebste Rosi

Was einen nicht umbringt macht einen nur stärker.
Wäre doch langweilig wenn alles so einfach wäre..

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Plejaden / Stier

Beitrag von Rosi am Mo Sep 10 2012, 21:41

das ist wahr liebe Shanaya ..........und Wir habens ja so gewollt ........

Jetzt einfach das Beste draus machen



avatar
Rosi

Weiblich Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 03.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Die Plejaden / Stier

Beitrag von Shyam [Huddy] am Di Sep 11 2012, 07:08

Ja, Rosi, ich weiß was Du meinst..

..wenn man nicht 'nur' schwebt, dann ist es manchmal anstrengend und herausfordernd, dieser Weg, hm?

Werd mir schon kein Horn abbrechen.. Twisted Evil

Langweilig wäre, wenn alles immer so bleibt wie es ist,
also bewegen wir uns ~schhhhhhwwwhhhh~ rotes Herz

_____________________________♥ - ☮

G A N Z H E I T

Die Seele ist in die Farben seiner Gedanken gefärbt.
Denk nur an die Dinge, welche das Licht des Tages tragen.
Die Zufriedenheit deines Wesens ist deine Wahl.
Was Du Tag für Tag wählst, was Du denkst und was Du tust, ist wer Du wirst.
Deine Vollkommenheit ist dein Schicksal ...Es ist das Licht das dir den Weg weist

♥️
avatar
Shyam [Huddy]

Männlich Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 30.01.12

http://youtube.com/HappyHippieHuddy

Nach oben Nach unten

Re: Die Plejaden / Stier

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten